NOMADIC TRAILS

HÖCHSTE SINGLETRAILREISE
DER WELT IN LADAKH

• Befahren der höchsten Bikepässe der Welt auf über 5400 m
• 200km purer Singletrail-Spass
• Treffen mit Nomaden vor atemberaubender Kulisse!

Dauer:
Preis: CHF 4980
Jetzt buchen
  • GEBIET

    Ladakh, Indien

  • LEVEL

    Kondition: 3 – anspruchsvoll
    Technik: 3 – anspruchsvoll

  • UNTERKÜNFTE

    14 Nächte im Zelt
    5 Nächte im Hotel

  • DATEN

    07.07. – 28.07.2018
    06.07. – 27.07.2019

  • PREIS

    CHF 4980 pro Person
    Unterkunft Basis Doppelzimmer

DIESE REISE FINDET GARANTIERT STATT

Weitere Infos findest du unten bei den Daten. Sichere dir jetzt die letzten Plätze.

Das ist wohl die höchste Bike-Expedition der Welt! Die sanften Singletrails führen uns von einem 5000er-Pass zum nächsten, bis auf 5400 m ü.M. Während 14 Tagen folgen wir den Nomadenpfaden quer durch die Rupshu-Hochebene, entlang den türkisblauen Seen und eingebettet zwischen weissen Gletschern. So abwechslungsreich die Route, so flowig die Trails. Du musst kein Extrembiker sein für diese Tour – aber eine gute Kondition und gute Technik sind Voraussetzung.

Der spektakuläre Flug über den Himalaya bringt uns in die höchstgelegenen Täler der Welt. In Leh befinden wir uns bereits auf auf 3500 m ü. M. Darum akklimatisieren wir uns die nächsten Tage in aller Ruhe und entdecken verborgene Schätze der Stadt. Warum nur bringt uns die erste kleine Tour so ausser Atem? Die Ladakhis haben schon mal Mitleid und laden uns auf einen willkommenen Tee ein. Ab dem fünften Tag wird es abenteuerlich – ab jetzt übernachten wir in Zelten. Pfannen, Gaskocher, Nahrungsmittel, Schlafmatten und natürlich unser Gepäck schleppt unsere Pferdekarawane von Camp zu Camp. So können wir uns auf die fantastischen und gut fahrbaren Singletrails konzentrieren und von Pass zu Pass pedalieren. Was unser Koch mit seiner einfachen Einrichtung auf den Tisch zaubert, kommt einer Gourmetküche nah. Ein gutgelaunter Magen lässt uns so auch auf 4600 m ü. M. noch friedlich schlafen. Das ist wichtig, denn tags darauf erklimmen wir drei 5000er-Pässe. Wenn das keine Juchzer entlockt!
Ein absoluter Geheimtipp für Biker ist der Trail entlang dem Moririsee – weil dieser atemberaubend schön, und der Downhill danach der längste unserer Tour ist. Technisch anspruchsvolle Trails führen uns in ein abgelegenes Tal. Wir fühlen uns als kleine Pioniere und geniessen die menschenverlassene Gegend. Doch nach vierzehn Tagen Campleben freuen wir uns auf die Annehmlichkeiten des Hotels in Leh und tauchen auf der Heimreise in Delhi in das bunte Stadttreiben ein.

VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEITEN

3 Tage: Weltwunder Taj Mahal

Das Grabmal Taj Mahal in Agra gehört zu den neuen 7 Weltwundern und kann im Anschluss besucht werden. So einfach und schnell kommst Du bestimmt nicht mehr nach Agra.

Tag 01: Fahrt mit Privatchauffeur direkt vom Flughafen nach Agra. Check-in im 5-Stern Hotel Jaypee Palace. Rest des Tages zur freien Verfügung.
Tag 02: Sightseeing Tag mit Besuch des Taj Mahals, des Agra Fort, des als Baby-Taj bekannten "Tomb of Itimad-ud-Daulah".
Tag 03: Vormittag zur freien Verfügung, nach dem Mittag Rückfahrt nach Delhi, direkt zum Flughafen.

Im Preis inbegriffen:
- Fahrt im PW mit Chauffeur Delhi-Agra-Delhi
- 2 Nächte im 5-Stern Hotel Basis Doppelzimmer
- Vollpension (ohne Getränke)
- Eintrittsgebühren Sehenwürdigkeiten
- Deutsch sprechender Guide in Agra

Nicht inbegriffen:
- Trinkgelder
- Getränke, persönliche Auslagen

Preise pro Person:
bei 2 Personen: CHF 589
bei 3 Personen: CHF 498
bei 4 Personen: CHF 449
bei 5 Personen: CHF 498
bei 6 Personen: CHF 459
Einzelzimmerzuschlag: CHF 99

5 Tage Rajasthan: Agra / Jaipur

Verlängere Deine Ladakh-Reise und besuche das "Goldene Dreiecks" in Rajasthan mit den Städten Agra und Jaipur. Kulturelle Highlights sind garantiert.

Tag 01: Fahrt mit Privatchauffeur direkt vom Flughafen nach Agra. Check-in im 5-Stern Hotel Jaypee Palace. Rest des Tages zur freien Verfügung.
Tag 02: Sightseeing Tag mit Besuch des Taj Mahals, des Agra Fort, des als Baby-Taj bekannten "Tomb of Itimad-ud-Daulah".
Tag 03: Nach dem Frühstück Fahrt zum UNESCO Weltkulturerbe Fatehpur Sikri. Die Stadt wurde 1569 von einem Mogul gegründet. Weiterfahrt nach Jaipur.
Tag 04: Sightseeing im Vormittag mit dem Besuch des Hawa Mahal, auch Windpalast genannt. Weitere Highlights sind das Observatorium und der Palast. Nachmittag zur freien Verfügung.
Tag 05: Nach dem Frühstück Besuch des Amer Forts inkl. Ritt auf einem Elefanten zum Fort. Fahrt nach dem Mittagessen zurück nach Delhi, direkt zum Flughafen.

Im Preis inbegriffen:
- Fahrt im PW mit Chauffeur Delhi-Agra-Jaipur-Delhi
- 2 Nächte im 5-Stern Hotel Basis DZ in Agra
- 2 Nächte im 4-Stern Hotel Basis DZ im Jaipur
- Vollpension (ohne Getränke)
- Eintrittsgebühren Sehenwürdigkeiten
- Deutsch sprechender Guide in Agra und Jaipur

Nicht inbegriffen:
- Trinkgelder
- Getränke, persönliche Auslagen

Preise pro Person:
bei 2 Personen: CHF 999
bei 3 Personen: CHF 869
bei 4 Personen: CHF 789
bei 5 Personen: CHF 889
bei 6 Personen: CHF 789
Einzelzimmerzuschlag: CHF 179

Besteigung des Stok Kangri auf 6123m ü.M.

Einmal im Leben einen 6000er Berggipfel besteigen, das ist von Leh aus in 4  Tagen machbar. Dank perfekter Akklimatisation auf unseren Touren davor ist die Besteigung des einfachen Berges möglich. Am ersten Tag erreichst du auf der 5 bis 6 stündigen Wanderung das erste Camp 4400m ü.M. Am zweiten Tag erreichst du in 3 bis 4 Stunden das Basecamp. In 9 bis 10 Stunden erklimmst Sie den Gipfel am dritten Tag, bevor es wieder zurück ins Basecamp geht. Am vierten Tag wanderst du zurück nach Stok, Transfer nach Leh.

Preis auf Anfrage, je nach Teilnehmerzahl

Gerne beraten wir dich in unserem Reisebüro in Unterägeri.

3 - 4 Tage: Nubra Tal

Das Nubra Tal erreichst du über den offiziell höchsten Strassenpass der Welt, den 5600m hohen Kardung La. Nach 4 bis 5 Stunden Fahrzeit kommst du in das "Blumental". Ein Relikt aus vergangenen Zeiten der Seidenstrasse sind die Kamele, die man heute noch in den Sanddünen antrifft. Viele Klöster und das Dorf Turtuk, welches nur 10 km von der pakistanischen Grenze entfernt ist, garantieren spannende Tagesprogramme.

Preis auf Anfrage, je nach Teilnehmerzahl

Gerne beraten wir dich in unserem Reisebüro in Unterägeri.

3 - 4 Tage: Tso Kar und Tso Moriri

Auf dem Weg zum dritthöchsten Strassenpass der Welt (Tanglang la 5328) kommst du in Hemis bei einem der schönste Klöster von Ladakh vorbei. Nach rund 4h Autofahrt siehst du den tiefblauen Tso Kar vor dir. Der See hat keinen Zu- oder Abfluss, das weisse Himalaya Salz sammelt sich am Ufer. Du übernachtest in einer festen Zeltanlage, bevor du am nächsten Tag zum Tso Moriri aufbrichst. Der See ist etwa gleich gross wie der Zugersee und bietet tolle Möglichkeiten für Wanderungen und Klosterbesichtigung.

Preis auf Anfrage, je nach Teilnehmerzahl

Gerne beraten wir dich in unserem Reisebüro in Unterägeri.

Bildgalerien unserer Gäste und Guides gibt es in unserer grossen Abententeuerreisen Fotostation

Alles war super durchdacht und hat wie am Schnürchen funktioniert. Angefangen von der Anreise via Delhi bis zur Rückreise. Es war genial und sehr kompetent organisiert.
Andreas

REISEVERLAUF

  • Tag 1 - 2

    Internationaler Flug Zürich – Delhi – Leh

    Flug nach Delhi, Weiterflug nach Ladakh. Ankunft am Morgen. Akklimatisationstag ohne Aktivitäten. Übernachtung im Hotel in Leh auf 3500 m ü.M.

  • Tag 3

    Sightseeing in Leh

    Weiterer Akklimatisationstag mit wenig körperlicher Anstrengung. Sightseeing in der Region von Leh mit dem Jeep. Besuch eines Klosters und des Königspalastes. Am Abend Fahrt zur Shanti Stupa für den Sonnenuntergang. Übernachtung im Hotel in Leh auf 3500 m ü. M.

  • Tag 4

    Einfahrrunde in Leh

    Die ersten Kilometer auf dem Bike. Vom Hotel runter zum Indus, Halt beim Kloster Spituk, Fahrt entlang dem Indus, danach zurück zum Hotel. Achtung Linksverkehr! Übernachtung im Hotel in Leh auf 3500 m ü. M.

  • Tag 5

    Leh – Likir

    Die einzige Strassenetappe der Reise nach Likir mit Halt unterwegs. Pause vor dem Kloster in Basgo. In Likir besuchen wir das Kloster mit der zweitgrössten Buddha Statue in Ladakh. Unsere Nachtlager schlagen wir mitten im Dorf auf. Übernachtung im Camp auf 3500 m ü.M.

  • Tag 6

    Likir – Hemis Shugpachan

    Über einen kleinen Pass gelangen wir auf die ersten Singletrails. Fahrt bis zum Dorf Hemis Shugpachan. Eigene Erkundung des Dorfes zu Fuss möglich. Wir übernachten mitten im Dorf. Übernachtung im Zelt auf 3700 m ü.M.

  • Tag 7

    Hemis Shugpachan – Rumtse

    Fahrt auf Singletrails und Naturstrassen runter zum Indus Fluss. Der Transfer (ca. 3 – 4 h) bringt uns bis nach Rumtse. Übernachtung im Zelt auf 4200 m ü. M.

  • Tag 8 - 11

    Rumtse – Tso Kar

    Wir verlassen die Zivilisation und sehen in den kommenden Tage praktisch keine Menschen mehr. Unser Gepäck wird auf Pferde geladen und auf Singletrails geht es über mehrere Pässe über 5000 m ü.M. Zwischendurch schalten wir einen Ruhetag ein, was uns hilft, uns an die Höhe zu gewöhnen. Tagesetappen zwischen 13 und 25 Kilometer. Am 11. Tage Fahrt von fast 5300 m ü.M. herunter zum tiefblauen Kar See. Mit dem Bike fahren wir auf den Salzkrusten des Sees. Übernachtungen im Zelt zwischen 4500 und 5000 m ü.M.

  • Tag 12

    Tso Kar – Nomadencamp

    Fahrt entlang des Sees, konstanter Anstieg über einen Pass mit knapp 5000 m ü. M. Mit etwas Glück treffen wir auf die Nomaden, die hier ihre Schafe, Yacks und Paschmina-Ziegen hüten. Übernachtung im Zelt auf 4950 m ü. M.

  • Tag 13 - 14

    Nomadencamp – Tso Moriri

    Wir überqueren die höchsten Singletrailpässe der Welt mit knapp 5500 Metern Höhe. Insgesamt überqueren wir drei Pässe auf 15 bzw. 17 km langen Tagesetappen. Unglaubliche Abfahrt auf Singletrails von 5450 m ü.M. bis zum Moriri See. Übernachtungen im Camp auf 4600 m. ü.M.

  • Tag 15 - 19

    Tso Moriri – Pang – Leh

    Fahrt entlang des Ufers des Moriri Sees auf sandigen Trails. In den kommenden Tagen fahren wir ständig bergauf, bis wir am Tag 18 den letzten Pass der Reise auf 5000 m ü.M. überqueren. Tagesetappen zwischen 18 und 23 km. Mit einer absolut genialen Abfahrt werden wir für die Mühen der letzten Tage belohnt. Die Schlussetappe führt durch ein Bachbett, welches je nach Wetter mehr oder weniger Wasser führt. In Pang werden wir abgeholt und zurück nach Leh in die Zivilisation transferiert (ca. 5h). Übernachtungen in Zelten zwischen 4600 und 4800 m. ü.M., Übernachtung am Tag 19 in Leh im Hotel auf 3500 m ü.M.

  • Tag 20

    Leh

    Reservetag in Leh mit Zeit für Shopping, Bike zusammenpacken, kleine Erkundungstouren zu Fuss auf eigene Faust. Ausflug nach Stok am Nachmittag. Besuch eines traditionellen ladakhischen Hauses, gemeinsames Abendessen mit lokalen Spezialitäten.

  • Tag 20 - 21

    Leh – Delhi – Zürich

    Morgenflug nach Delhi. Transfer zum Hotel mit grossem Pool im Garten in der Nähe des Flughafens. Optionales Sightseeing von Old Delhi mit der Metro, zu Fuss und mit der Velorikscha. Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant, Transfer zum Flughafen, Abflug nach Zürich. Ankunft am nächsten Morgen. Individuelle Heimreise.

DETAILS

Details dieser Reise als PDF herunterladen.

PDF bestellen

GUIDES

07.07. - 28.07.2018

Mike Jahn
Zertifizierter Bikeguide
Draussen in der Natur zu sein, in fremde Länder zu reisen oder neue Kulturen zu entdecken, bedeutet Mike sehr viel. Geschieht dies mit oder auf dem Bike, so wird daraus eine Leidenschaft, Begeisterung und Schwärmerei. Mit seiner offenen, verantwortungsbewussten und freundlichen Art vermittelt er den Gästen ein sicheres Gefühl, so dass die Freude am Erlebnis im Mittelpunkt stehen kann.

Meine Reisen:
Everest Basecamp
Schweden Singletrails
Auf den Spuren des Cape Epic
Mustang Expedition
Mustang Singletrail

MIETBIKES IN LADAKH

Auf dieser Reise hast du die Möglichkeit, ein Bike zu mieten. Unsere 10 Mietbikes (Wert 3000 CHF) verfügen über 120mm Federweg vorne und hinten, höhenverstellbare Vorbauten, SPD- oder Flachpedalen und stehen in den Grössen 15", 17", 19" und 21" bereit. Die Radmiete kostet 150 CHF pro Woche. Alle Ersatzteile sind bereits vor Ort und du musst dich um nichts kümmern.

Das mühsame Verpacken, der Biketransport und die dafür anfallenden Kosten entfallen somit.

IM PREIS INBEGRIFFEN

  • Linienflug Delhi-Leh-Delhi in Economy Klasse inkl. 15kg Freigepäck
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschläge Inlandflug
  • 5 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Leh, Basis DZ
  • 14 Übernachtungen in Einzelzelten
  • 1 Tageszimmer im Hotel in Delhi im DZ
  • Alle Landleistungen und Transfers, alle Eintritte
  • Vollpension inkl. Getränken während der ganzen Reise
  • Leitung durch einen zertifizierten Schweizer MTB-Guide
  • Lokales Team

NICHT INBEGRIFFEN

  • Flug Zürich-Delhi-Zürich (ab CHF 800
  • Transport des eigenen MTB (ca. CHF 340)
  • Indien-Visum (ca. 50 CHF)
  • Trinkgelder, alkoholische Getränke
  • Einzelzimmer CHF 490
  • Mietbike CHF 450

GRUPPENGRÖSSE

  • Minimum 6, maximal 12 Teilnehmer
  • Zuschlag: 390 CHF pro Person bei 5 Teilnehmern
  • Zuschlag: 590 CHF pro Person bei 4 Teilnehmern
  • Zuschlag: 1290 CHF pro Person bei 3 Teilnehmern

PACKLISTE

Wir schicken dich bestens vorbereitet in dein Abenteuer. Für diese Reise empfehlen wir dir, die folgenden Gegenstände mitzunehmen:

Hier klicken für Packliste

UNTERKÜNFTE

Hotels
In Ladakh übernachten wir in einfachen Hotels. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche. Warmes Wasser gibt es jeweils morgens und abends. Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet. Die Mahlzeiten nehmen wir “à la Carte” in einem Restaurant wenige Meter vom Hotel entfernt ein.
In Delhi steht uns ein Tageszimmer in einem Hotel mit schönem Garten und Pool zur Verfügung.

Camping
Während der Bikereise übernachten wir in Einzelzelten (falls gewünscht). Die Matten werden von uns zur Verfügung gestellt. Auf unseren Reisen nehmen wir ein Essenszelt, ein Toilettenzelt und ein Duschzelt mit.

WETTER & KLIMA

Ladakh zeichnet sich klimatisch durch ein halbwüstenhaftes Klima aus, das von extremer Kälte und Hitze geprägt ist. Kurze und heisse Sommer werden abgelöst durch lange und extrem kalte Winter mit Temperaturen bis unter die -30 Grad Celsius Marke.

Der Monsun wird durch den Himalaya abgehalten auch nach Ladakh zu ziehen. Deswegen verzeichnet Ladakh auch nur äusserst geringe Niederschläge und ist sehr trocken. Deswegen zählt das Schmelzwasser des im Winter gefallenen Schnees auf den Bergen als auch der Gletscher zur wichtigsten Quelle zur Bewässerung der Felder. Trotz allem kann es auch im Sommer zu leichten Regenfällen kommen.

KUNDENMEINUNGEN

Miriam

Abenteuer wird in allen Bereichen gross geschrieben. Das Essen, das Campen, das Biken, die Natur. Toll! Erholung und Herausforderung prägten die Reise und machten sie zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ich danke Abenteuerreisen für die tolle Reise.

Doris

Das Gefühl, auf den 5000 m hohen Pässen zu stehen war jedesmal wunderschön. Die Gruppe hat sehr gut harmoniert.

Ruedi + Verena

Tadellose Organisation, immer gute und korrekte Informationen.

Andreas

Auf diesem Weg möchte ich mich bei euch für die perfekte Durchführung der Nomadic-Tour bedanken. Alles war super durchdacht und alles hat wie am Schnürchen funktioniert. Angefangen von der Anreise via Delhi bis zur Rückreise. Es war einfach alles genial und sehr kompetent organisiert. Keinen Moment hatte ich das Gefühl, dass Reto oder die lokalen Helfer vor Ort etwas nicht unter Kontrolle hatten! Übrigens ist Reto ein nahezu perfekter Guide, sehr ruhig, sachlich, sehr kompetent, sehr angenehm im Umgang mit uns Gästen und biken kann er auch noch 😉

Beat

Das war meine beste Bikereise ever, und ich bike seit 1991! Reto war der ideale Guide: engagiert, kompetent und ein super guter Kumpel. Man merkte immer, dass ihm die Reise als solche und biken im Speziellen auch Spass machte.

Thomas

Ich war äusserst beeindruckt, wie professionell die Reise bis ins Detail vorbereitet und durchgeführt worden ist, und Reto war ein sehr sympatischer, zuverlässiger und vertrauenswürdiger Leiter. Ich kann Abenteuerreisen jederzeit bedenkenlos weiter empfehlen, und ich werde gerne wieder einmal mit Euch eine Bikereise machen. Bemerkenswert war beispielsweise, wie das Team unter stärkstem Regen Gräben um unsere Zelt anlegte, um Eindringen von Wasser zu vermeiden und sich bei jedem Teilnehmer einzeln erkundigte ob alles in Ordnung sei, während wir Teilnehmer an diesem Nachmittag gemütlich im Zelt liegen konnten und warteten, bis die Sturzflut vorbei war.

Eliane

Top und bis ins Detail organisierte Reise mit einer absolut wunderbaren, herzlichen Crew! Vor allem auch, dass während den Aufenthalten in Leh etc. alles Essen und Trinken inbegriffen war fand ich super und sehr unkompliziert. Man musste sich um nichts kümmern…Ferienfeeling pur 🙂 ! Dass uns NACH (fand ich sinnvoll) der Reise noch die medizinischen Geräte erklärt wurden fand ich auch super und sehr interessant.

Matthias

Nomadic Trails, ein Trip den ich nie vergessen werde!
Die Organisation: perfekt! Von der Abreise bis zur Rückkehr, wir waren immer top betreut, unserer Wünsche wurden sofort umgesetzt und falls die Crew mal improvisieren musste, wir haben’s nicht bemerkt! Das Land: schlicht, gewaltig! Unglaubliche Weiten in sich ändernder Farbe und so überwältigend dass es nie langweilig wird. Die Einwohner freundlich und unaufdringlich. Die Pässe hoch und die Luft….. dünn! Die Trails: der Hammer! Rauf: anstrengend und teils quälend. Runter: Flowtrails die nie aufhören dürften! Hin und wieder wurde auch mal die Technik gefordert. Fazit: sofort wieder, bzw. freue mich jetzt schon auf die nächste Singletrail-Reise mit Abenteuerreisen 😉

Fredy + Christa

Die ganze Reise ist für uns ein unvergessliches Abenteuer vom Anfang bis zum Ende. Gut dass wir einen zweiten Anlauf genommen haben!

Andrea, Michi & Gabriela

Das wir es problemlos auf 5500 m. ü. M. schafften.
Die Kultur und die Landschaft.
Mit der Organisation von Abenteuerreisen, alles hat sensationell geklappt. Es wurden problemlos Alternativprogramme organisiert.
Das Lokale Team und der Lokale Guide war super!

Simone

Ganz ganz viel Positives. Gut organisiert, wunderschöne Gegend, wir wurden sowohl in Leh als auch auf dem Nomadic Trail bestens umsorgt und verwöhnt.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie lange dauert es, bis ich das Indien Visum erhalte?

Das e-Visum wird in wenigen Tagen ausgestellt und kann frühestens 34 Tage vor Abreise online angefordert werden.

Welche Impfungen benötige ich?

Da wir weder Ärzte noch Apotheker sind, dürfen wir keine Impfempfehlungen geben. Bitte informiere Dich genug früh auf der Seite von safetravel.ch oder frage deinen Arzt.

Was muss ich mitnehmen?

Weiter oben findest du eine Packliste zum Download. Wenn du noch offene Fragen zur Packliste haben, melde dich bei uns.

Gibt es vor der Reise ein Treffen?

Vor dieser Reise gibt es ein Vorbereitungstreffen bei uns in Unterägeri. Du lernst dabei deinen Guide kennen, die anderen Teilnehmer und hast dabei Gelegenheit, detaillierte Fragen zur Reise zu stellen.

Ertrage ich die Höhe?

Unseren Reisen in Ladakh liegt das Höhen-Sicherheits-Konzept HSK zu Grunde. Dieses sieht eine individuelle Akklimatisationsphase vor. Du erhälst die notwendige Zeit, um dich an die Höhe zu gewöhnen. Auch während der Reise achten wir auf die Höhenunterschiede bei den Schlafplätzen. 99% unserer Gäste vertragen die Höhe gut, wenn sie sich an unsere Vorgaben und Richtlinien halten.

Alle unsere Guides sind bestens ausgebildet und können Frühzeichen einer Höhenerkrankung erkennen und die richtigen Massnahmen einleiten.

Wie sieht es mit dem Radtransport aus?

Da wir meistens mit SWISS fliegen, kostet der Radtransport 120 CHF pro Weg, insgesamt also 240 CHF. Beim Inlandflug sind insgesamt 15kg Gepäck kostenlos, jedes weitere Kilogramm kostet ca. 5 CHF.

Wir empfehlen, das Bike entweder in eine Kartonschachtel oder einen Bikekoffer zu verpacken. Die Anleitung für die Verpackung erhälst du mit den Reiseunterlagen.

Du kannst eine Evoc-Biketasche zu guten Konditionen bei uns kaufen.

Ist die Region sicher zu bereisen?

Ladakh ist sehr sicher. Wir sind immer in der Gruppe unterwegs. Kriminalität oder Gewalt gibt es in Ladakh praktisch nicht. Wir hatten in den letzten Jahren noch keinen einzigen negativen Zwischenfall zu vermelden.

Bin ich gut genug für diese Reise?

Bitte lies unsere Empfehlungen und Levels zu dieser Tour. Wenn du dich nicht sicher fühlst, ob du genug stark oder technisch versiert bist, dann melde dich bei uns, wir beraten dich sehr gerne und helfen dir, deine Traumreise zu finden.

Ich reise alleine, ist das ein Problem?

Unsere Reisen werden meistens von Individualreisenden gebucht, oft alleine oder als Paar. Eher selten buchen grössere Gruppen eine Reise. Du wirst schnell Anschluss finden und eine gute Zeit mit Gleichgesinnten haben. Möchtest du dir den Einzelzimmerzuschlag sparen, versuchen wir, einen Zimmerpartner (mit dem gleichen Geschlecht) für dich zu finden.

Was ist wenn ich an einen Abschnitt komme, welchen ich nicht biken kann?

Unser Guide wird dir sehr gerne während der Reise Tipps zur Fahrtechnik mit auf den Weg geben. Wenn es einen Abschnitt gibt welchen du lieber nicht fahren willst, kannst du ganz einfach vom Bike steigen und den Abschnitt zu Fuss zurücklegen. Es werden bestimmt auch noch andere Gäste gewisse Sektionen zu Fuss gehen.

Ich bin besorgt dass ich zu langsam bin und alle aufhalte.

Oft werden unsere Reisen von zwei Guides begleitet, so haben wir auch die Möglichkeit wenn es gewünscht ist eine schnellere und eine langsamere Gruppe zu bilden. Auf unseren Reisen soll niemand das Gefühl haben schneller fahren zu müssen.

Was für ein Mountainbike wird empfohlen?

Wir empfehlen auf all unseren Reisen Fullys mit ca. 120mm Federweg oder mehr.

Muss ich mein gesamtes Gepäck selber tragen?

Nein, wir tragen jeweils nur einen Tagesrucksack auf unseren Touren. Die grosse Reisetasche wird jeweils von Schlafplatz zu Schlafplatz transportiert.

Welche Versicherungen werden empfohlen?

Du hast die Möglichkeit, über Abenteuerreisen die Versicherungen für deine Reise abzuschliessen. Die Versicherungsgesellschaft ist die CSS. Alle Versicherungen sind kombinierbar und optional. Hast du eigene Versicherungslösungen, benötigen wir bei der Buchung die detaillierten Angaben dazu.

Annullierungskosten-Versicherung
– Deckung der Kosten, die entstehen durch: Annullierung, verspäteten Antritt, vorzeitige Beendigung einer gebuchten Reise
– Leistungen bis zu 10’000 CHF
– Dauer: 1 Jahr
– Kosten: 70 CHF pro Person

Personen-Assistance
– Schnelle Hilfe bei Unfall oder Krankheit; ärztliche Beratung rund um die Uhr per Telefon
– Umfassende Dienstleistungen in Notfällen
– Rettungsaktionen und Rücktransport nach Hause, weltweit und unlimitiert
– Suchaktionen weltweit bis CHF 20’000
– Krankenbesuche weltweit mit Economy-Flug oder Bahn 1. Klasse
– Mehrkosten bei frühzeitiger oder verspäteter Rückreise bis CHF 1’000 bei Einzel- und Zweipersonen-Versicherungen, bis CHF 1’500 bei Familienversicherungen
– Dauer: 1 Jahr
– Kosten: 50 CHF pro Person

Heilungskosten
– Weltweit alle Kosten für Arzt, Medikamente und Spitalaufenthalte, die nicht durch Ihre Kranken- & Unfallversicherung gedeckt sind (unlimitiert)
– Im Notfall telefonische Anforderung einer Kostengutsprache über die Alarmzentrale der CSS möglich
– Dauer: 1 Jahr
– Kosten: 62 CHF pro Person

DATEN & PREISE

DatumAnmeldeschlussStatusReise garantiertPreisBuchen
2018: 07.07. – 28.07. 22 Tage07.05.2018freie PlätzeNEIN4980 CHFJETZT BUCHEN
2019: 06.07. – 27.08. 22 Tage06.05.2019freie PlätzeNEIN4980 CHFJETZT BUCHEN
abenteuerreisen.ch GmbH
+41 41 750 26 65

Newsletter

Jetzt anmelden und immer bestens informiert sein.

Ausgebuchte und garantierte Reisen, neue Angebote und Last-Minute Specials.

Danke!

Besten Dank für die Anmeldung.