Donnerdrachen-Bikereise BhutanOst-West Durchquerung per Bike durch Bhutan

HIGHLIGHTS

  • Einzigartige Passfahrten quer durch Bhutan
  • Wenig Verkehr auf den kilometerlangen Passstrassen
  • Besichtigung des Klosters Tiger‘s Nest

DETAILS

Gebiet: Bhutan

Level: Einsteiger
Kondition: 2 mittel
Technik: 1 leicht

Unterkünfte:
  • 15 Nächte im Hotel

DATEN & PREISE

2018 (CHF 7280)
03.11.2018 - 17.11.2018
garantiert

2018 (CHF 7280)
17.11.2018 - 01.12.2018
garantiert

2019 (CHF 6980)
26.10.2019 - 09.11.2019
nicht garantiert

2019 (CHF 6980)
15.11.2019 - 29.11.2019
nicht garantiert

zeige alle Termine

Diese Reise findet garantiert statt. Klicke hier für alle Termine
Vermitteltes Angebot
Diese Reise wird durch eine Partnerfirma und nicht durch Abenteuerreisen durchgeführt.
Bikereise durch das Königreich Bhutan

Diese einmalige Biketour führt uns in das Herz Bhutans. Dieses buddhistische Land auf einem Bike zu «erfahren», ist ein exklusives Kultur- und Bike-Erlebnis. Eine eindrückliche Kultur mit ihren Dzongs (Klosterburgen) und Tempeln, saubere Luft, grüne Wälder und eine wohltuende Ruhe erwarten uns. Neben spontanen Entdeckungen bleibt immer genügend Zeit für Begegnungen wie auch Fotostopps.

Unsere Bikereise beginnt in Bumthang, in Zentrum des Königreichs. Das örtliche Museum im Tang-Tal mit seinem Tempel ist ein Palast aus früheren Zeiten und bietet grossen Einblick in das bhutanische Leben jener Zeit. Durch grüne Wälder bringt uns der Bus ins Ura Tal. Im Bikesattel geht’s über den Ura-La (3600m) nach Jakar, wo einige spezielle Klöster zu bestaunen sind. Die Strasse schlängelt sich durch Nadelwälder über den Yotong-La Pass (3425 m) bis nach Trongsa, wo wir den Dzong besuchen. Das Phobjikha-Tal auf 3000 m gehört wohl zu den schönsten Landschaften Bhutans. Wir besichtigen das Kloster Gangtey und geniessen den Blick über das weitläufige Tal. Nachdem wir den Lawa-La Pass bezwungen haben, erwartet uns eine lange Abfahrt bis nach Punakha auf 1200 m. Mit dem Bus erreichen wir den Dochu-La Pass (3120 m). Bei den 108 Chorten startet unsere Abfahrt mit dem Bike bis in die Hauptstadt Thimphu. Unsere Route führt mit dem Bus in das Haa-Tal. Unsere letzte Etappe führt über den Chele-La Pass (3780 m). Nach der langen Abfahrt kommen wir in Paro an. Zum Abschluss wandern wir zum wahrlichen Höhepunkt dieser Reise, dem berühmten Taktsang Kloster, besser bekannt als Tigernest, auf über 3000 Meter. Hoch oben scheint dieses Kloster förmlich in der steilen Felswand zu kleben.

Tag 1 - 2

Zürich – Kathmandu – Paro
Flug von Europa nach Kathmandu. Bei Wetterglück haben wir auf unserem Flug von Kathmandu nach Paro Sicht auf den Mount Everest. Transfer und Stadtrundgang durch Paro.

Tag 3

Paro – Jakar
Flug von Paro nach Bumthang. In Bumthang übernachten wir im Swiss Guest House von Sonam und Tsering, das sie von ihrem Schweizer Vater und der bhutanesischen Mutter übernommen haben und führen. Ihr Vater Fritz Maurer wurde vor gut 40 Jahren als Käser vom König nach Bhutan gerufen, wo er bis heute geblieben ist.

Tag 4

Bumthang – Tang
Über einen kleinen Pass biken wir ins Tang-Tal, eines der schönsten Täler Zentral-Bhutans. Die Landschaft dieses Hochtales begeistert uns. Das private Museum in Tang gilt als eines der schönsten in Bhutan. Ein kleiner Rundgang im Dorf gewährt uns einen Einblick in das Leben der lokalen Bevölkerung. Wir übernachten in einem komfortablen, fast schon luxuriösen Camp oder in einem gemütlichen Guesthouse.

Tag 5

Tang – Bumthang
Heute radeln wir zurück nach Bumthang. Am Nachmittag besuchen wir mit dem Bike die wichtigsten Klöster und Tempel rund um Jakar und lernen die Kultur des Königreichs hautnah kennen. Unser einheimischer Guide weiss viele spannende Geschichten und Sagen zu erzählen.

Tag 6

Bumthang – Trongsa
Anfänglich schlängelt sich die Strasse durch Nadelwälder in die Höhe, und wir sehen immer wieder Yaks. Wir fahren durch Dörfer mit bunt bemalten Häusern, an Schulen mit lachenden Kindern und an weiss bemalten Stupas vorbei. Der 3426 Meter hohe Yotu-La-Pass ist der höchste Pass unserer Reise (kann im Bus überwunden werden). Nach einer langen Schussfahrt besuchen wir in Trongsa die faszinierende Klosterburg.

Tag 7

Trongsa – Gangtey
Die 60 Kilometer lange Steigung auf den 3400 Meter hohen Pele-La-Pass kann wahlweise mit dem Bike oder im Bus zurückgelegt werden. Unterwegs besuchen wir eine grosse, weisse Stupa, in der Reliquien des Buddha aufbewahrt werden. Wir fahren ins weite Hochtal von Phobjikha hinunter, wo sich das Gangtey-Kloster befindet. Wer Lust hat, kann dem Abendgebet der Klosterschüler beiwohnen.

Tag 8

Ruhetag oder Biketour
Das Phobjikha-Tal gehört wohl zu den schönsten Landschaften Bhutans. Mit dem Bike fahren wir zum Kloster Gangtey und geniessen einen Blick über das weite Tal, zudem besuchen wir abgelegene Dörfer, welche ihre Traditionen bewahrt haben. Diese Gegend ist auch die Wahlheimat der seltenen Schwarzhals- Kraniche, die wir von der Forschungsstation aus gut beobachten können.

Tag 9

Gangtey – Punakha
Nachdem wir den Pele-La-Pass nochmals bezwungen haben, erwartet uns eine lange Abfahrt bis nach Punakha. Auf 1200 Metern gelegen, ist es der tiefste Punkt unserer Reise. Nach unserer Ankunft besuchen wir die eindrückliche Klosterburg Punakha Dzong, die als schönste Klosterburg Bhutans gilt.

Tag 10

Punakha – Thimpu
Wir fahren alle mit dem Bus die fast 2000 Höhenmeter auf den Dochu-La-Pass 3100 m. Unterwegs sind wir von der fantastischen Sicht auf die schneebedeckten Gipfel der Himalaya-Bergkette beeindruckt. Die 20 Kilometer Abfahrt in die Hauptstadt Thimphu fahren wir dann mit dem Bike. Das überschaubare und wenig hektische Thimphu ist seit 1952 Sitz der bhutanesischen Regierung. Hier lebt vor allem die geistige, politische und religiöse Oberschicht des buddhistischen Königreiches. Wir haben Zeit für individuelle Erkundungs- oder Einkaufstouren zu Fuss.

Tag 11

Thimpu - Haa
Mit dem Bus fahren wir an drei unterschiedliche Stupas vorbei,eine nepalesische eine tibetische und eine buhtanische Stuupa, auf unserm Weg ins Haa-Tal. In diesem wunderschönen Tal mit traditionellen Häusern und fruchtbarer Landwirtschaft radeln wir durch den Hauptort bis zu unserer traditionellen Unterkunft. Wir geniessen ein heisses Bad und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

Tag 12

Haa - Chele La - Paro
Unsere letzte Etappe verlangt nochmals einiges von uns, um die Passhöhe des Chele-La (3780 m) zu erreichen. Ob im Bus oder auf dem Bike, die Bergstrasse windet sich in unzähligen Kurven und leichter Steigung in diese spektakuläre Höhe. Ein grossartiges Erlebnis auf den höchsten befahrbaren Pass von Bhutan, welches uns schlussendlich mit einer tollen Aussicht auf Paro und ins Haa-Tal belohnt. In Paro besichtigen wir das Museum, das eine schöne Ausstellung über Flora und Fauna Bhutans zeigt. Am Abend schlendern wir gemütlich durch die Gassen von Paro.

Tag 13

Wanderung zum Tigersnest
Heute wandern wir zum berühmten Kloster Takshang (Tiger’s Nest), das fast auf 3000 Meter liegt. Hoch oben scheint das Kloster förmlich an den Felsen zu kleben.

Tag 14

Paro –Kathmandu
Morgenflug nach Kathmandu. Wir besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der belebten Hauptstadt von Nepal und geniessen ein letztes gemeinsames Abendessen.

Tag 15

Rückflug in die Schweiz
Ankunft am späten Abend in Zürich.

Bikereise durch das Königreich Bhutan
Im Preis inbegriffen:
  • Linienflug Zürich-Kathmandu-Zürich in Economy Klasse
  • Linienflug Kathmandu-Paro-Kathmandu in Economy Klasse
  • Inlandflug in Bhutan (Paro – Bumanthang)
  • Flughafen- Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • 12 Übernachtungen in einfachen Hotels in Bhutan, Basis DZ
  • 1 Übernachtung im Hotel in Kathmandu im Doppelzimmer
  • Alle Landleistungen und Transfers, alle Eintritte
  • Vollpension inkl. Getränken während der ganzen Reise
  • Leitung durch einen Schweizer Guide
  • Lokales Team
  • Visum für Bhutan
  • Biketrikot
Nicht inbegriffen:
  • Visumgebühr Nepal (ca. USD 35.–)
  • Trinkgelder
  • Radtransport auf den Flügen (ca. CHF 210)
  • alkoholische Getränke
  • Einzelzimmer (CHF 590)
  • Mietbike (CHF 330)
Gruppengrösse:
  • Minimum 10, maximal 15 Teilnehmer
Level: Einsteiger
Weitere Infos zum Level, Kondition und Technik findest Du hier

Kondition: 2 mittel

30 – 75 km/Tag, 200 – 1600 hm/Tag, 3 – 5 h/Tag.
Zum Teil längere Tagesetappen mit moderaten Anstiegen


Technik: 1 leicht

Technisch nicht anspruchsvolle Biketour, grösstenteils auf befestigten Strassen.
20 % Naturstrassen, 80 % Asphaltstrassen

Hotels
In Bhutan sind wir in guten Mittelklassehotels untergebracht. Die Hotels sind zweckmässig eingerichtet und beheizt. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und warmem Wasser. In allen Hotels haben Sie die Möglichkeit, elektrische Geräte aufzuladen. In vielen Hotels sind die Zimmer mit Fernseher ausgestattet. Teilweise verfügen die Hotels über Internet Zugang (WiFi).

 

  • 15 Nächte im Hotel
Klima Bhutan

Das Klima Bhutans ist in den verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich. Während der Süden durch subtropisches und tropisches Klima gekennzeichnet ist, herrscht in den Tälern von Zentralbhutan gemässigtes Klima mit kühlen Wintern und heissen Sommern. Der Winter ist im Gebirge sehr streng, die Sommer kühl.

Die höhergelegenen Regionen von Bhutan haben angenehmes Wetter in den Monaten vor und nach der Regenzeit, die von Mai bis September dauert. Die Tage von März bis April und Oktober bis November sind in der Regel warm mit weniger Regen, Sonnenschein und Temperaturen zwischen 25 und 30° C. Die Nächte können zwischen November und März kalt werden.

Beste Reisezeit: Die ideale Zeit für Bikereisen oder Wanderreisen in Bhutan liegt zwischen Ende September bis Ende November, wenn der Himmel in der Regel klar und die Sicht gut ist. März bis Mai wird als zweitbeste Reisezeit in Bhutan betrachtet. Zwar gibt es mehr Wolken und Regen, aber die Wildblumen sind in voller Blüte und zahlreiche Vögel lassen sich beobachten. Die Wahrscheinlichkeit auf Regen besteht in jeder Saison, aber vermeiden Sie die Monsunzeit von Juni bis August.

"

Eine in allen Facetten, wie Kultur, großartiger Natur und liebevollen, freundlichen Menschen stark beeindruckende Reise!
Auf Pionierpfaden wurden wir sehr sensibel u. kompetent von unserem MTB-Guide Edwin und der immer hilfsbereiten, freundlichen einheimischen Begleitcrew geführt. Ein ganz grosses „Dankeschön“ an sie!
Gerne wäre ich noch etwas länger in diesem einzigartigen Land geblieben………!!!

"
H. Posse
"

Es war eine unserer schönsten Reisen bisher, wir waren von Bhutan sehr beeindruckt, es ist ein wundervolles Land. Die Zusatztour in Indien war sehr aufschlußreich,wir haben in der kurzen Zeit viel über Land und Leute gelernt und einen Einblick in die bunte Geschichte des Landes erhalten.Unser Taxifahrer war sehr höflich und zuvorkommend.

"
H. Schlichthaar
"

Das Land Bhutan – Leute / Gesellschaftsstrukturen / unsere Gruppe / Landschaft Für mich hat alles gestimmt und die Erwartungen mehr als übertroffen.

"
P. Röhricht
"

Die Organisation der Etappen (Länge, Phasierung, Zwischenhalte) war ausgezeichnet. Auch die Akklimationszeit in Bumthang/Tang Valley war gut bemessen. Es folgten immer etwas höhere Pässe, sodass ich nie Atemnot hatte oder mich unwohl fühlte. Mischung von Sport und Kultur hat mir zugesagt. Die Betreuung durch Edwin war kompetent, sympathisch, nicht überbetreuend, aber aufmerksam und stilvoll.

"
Susanne S.
"

Ich fand die Reise grossartig, die einheimische Führung, die Fahrer waren sehr hilfsbereit, sehr umsichtig und haben sehr kundig informiert über das Land, sind auf unsere Fragen eingegangen. Bhutan ist grossartig und die Kombination von Biken, Kultur und Land erleben ist wunderbar. Für mich waren die Bike Etappen in der Länge und Anforderung optimal.

"
B. Kürsteiner
"

Von unzähligen Reisen mit anderen Bike-Veranstaltern und als ehemalige Reisefachfrau bin ich sehr verwöhnt was Reisen anbetrifft. Entsprechend war ich wirklich gespannt, ob Abenteuerreisen meine hohen Anforderungen erfüllen würde. Unter der Leitung von Edwin  wurden meine hohen Ansprüche bei weitem übertroffen. Sensationell was uns geboten wurde. Ich werde Abenteuerreisen und Bhutan auf jeden Fall weiter empfehlen. Die Reise war so unbeschreiblich schön, dass sie noch lange in mir nachklingen wird.

"
C. Hangartner

Daten & Preise

JahrAbreisedatumRückreisedatumBemerkungPreisVerfügbarkeit
201803.11.201817.11.2018CHF 7280garantiert
ausgebucht
Buchen
201817.11.201801.12.2018CHF 7280garantiert
ausgebucht
Buchen
201926.10.201909.11.2019CHF 6980nicht garantiert
freie Plätze
Buchen
201915.11.201929.11.2019CHF 6980nicht garantiert
freie Plätze
Buchen
Jahr2018
Abreisedatum03.11.2018
Rückreisedatum17.11.2018
PreisCHF 7280
Verfügbarkeitgarantiert
ausgebucht
Jahr2018
Abreisedatum17.11.2018
Rückreisedatum01.12.2018
PreisCHF 7280
Verfügbarkeitgarantiert
ausgebucht
Jahr2019
Abreisedatum26.10.2019
Rückreisedatum09.11.2019
PreisCHF 6980
Verfügbarkeitnicht garantiert
freie Plätze
Jahr2019
Abreisedatum15.11.2019
Rückreisedatum29.11.2019
PreisCHF 6980
Verfügbarkeitnicht garantiert
freie Plätze
Alle Kundengelder sind durch die Reisegarantie SWISS Travel Security abgesichert
Kontakt Reise-
programm
Magazin