Königreich MustangBiken im vergessenen Königreich

HIGHLIGHTS

  • Als einer der wenigen Besucher das Königreich er-fahren
  • Verborgene Schätze und die alte tibetische Kultur entdecken
  • Imposante Bergwelt und Besteigung Thorong La (5416 m ü. M.)

DETAILS

Gebiet: Mustang

Level: Fortgeschritten
Kondition: 3 anspruchsvoll
Technik: 2-3 mittel-anspruchsvoll

Unterkünfte:
  • 6 Nächte im Hotel
  • 13 Nächte in Gästehäusern

Satelitentelefon:
Auf dieser Reise führen wir ein Satellitentelefon mit

DATEN & PREISE

2019 (CHF 5690)
14.09.2019 - 04.10.2019
nicht garantiert

2020 (CHF 5690)
12.09.2020 - 02.10.2020
nicht garantiert

zeige alle Termine

Individualreise
Diese Reise führen wir bereits ab 4 Personen durch mit individuellem Datum und Programm.

Mit dem Mountainbike durch das vergessene Königreich des Himalayas. Im Blick die zwei Achttausender Dhaulagiri und Annapurna. In Mustang reisen wir in eine Welt weit ab von unserer Zivilisation, entdecken fantastische Trails und verborgene Schätze. Wer Lust hat besteigt am Ruhetag den Thorong La und geniesst auf 5416 m ü. M. den Höhenrausch.

In Kathmandu tauchen wir ein in das chaotische Stadtleben und besuchen die schönsten Sehenswürdigkeiten. Nach zwei abenteuerlichen Inlandflügen durch das tiefste Tal der Welt landen wir in Jomson, dem Ausgangspunkt der Tour. Diese führt uns während fünf Tagen entlang des heiligen Flusses Kali Gandaki bis nach Lo Mantang, der Hauptstadt Mustangs. Wir haben viel Zeit, um die Königsstadt mit ihren alten Schätzen und Klöstern zu entdecken und lassen uns von der Sage um die Höhlen bei Garphu verzaubern. Mit der Bevölkerung kommt man rasch in Kontakt – ein freundliches «Namaste» reicht, um das Interesse der Lopas zu wecken. In den einfachen Teehäusern entlang der Route erholen wir uns gut und stärken uns mit einem leckeren Dal Bhat für den nächsten Tag.

Gut ausgeruht und akklimatisiert geht es über den alten Säumerweg talauswärts nach Muktinath. Wenn nicht der eine oder andere Gegenanstieg zu bewältigen wäre, würde es nur hinunter gehen. Im Wind bunt wehende Gebetsfahnen auf den Pässen sind eine tolle Entschädigung für unsere Strapazen. In der Pilgerstatt Muktinath erwartet uns ein weiteres Highlight. Wer noch nicht genug vom Aufstieg vom Vortag hat, der kann seinen Ruhetag mit der Begehung des 5’416 Meter hohen Thorung La Passes verbringen. Das ist auch zu Fuss eine tolle Leistung! Inzwischen sind wir elf Tage auf dem Bike – doch haben wir noch lange nicht genug! Über einen flowigen Höhenweg und über die ruppige Jeepstrasse verlassen wir Mustang und biken zwischen den beiden 8000ern Dhaulagiri und Annapurna durch die tiefste Schlucht der Welt. In den heissen Quellen von Tatopani lässt es sich nach den Tagen im Bikesattel herrlich entspannen. Bevor wir die Heimreise antreten, geniessen wir, wie einst die Beatles und Co., das entspannte Leben in Pokhara und kaufen die letzten Souvenirs ein. Im Flieger nach Kathmandu blicken wir ein letztes Mal auf die Himalaya-Kette – das waren wahrlich unvergessliche Tage im Königreich Mustang.

Tag 1 - 2

Internationaler Flug Zürich–Kathmandu
Nachtflug von Zürich nach Kathmandu. Ankunft am morgen des zweiten Tages. Transfer ins Hotel. Die Bikes werden am Flughafen abgeholt und auf dem Landweg nach Jomson gefahren. Am Nachmittag haben wir Zeit zur Erkundung der belebten Hauptstadt und für einen Besuch des berühmten Strassenmarktes Thamel. Individuelles Abendessen. Übernachtung im Hotel in Kathmandu auf 1350 m ü. M.

Tag 3

Kathmandu
Eine geführte Stadtrundfahrt gewährt uns Einblicke in die kulturellen Höhepunkte Kathmandus, die vom Buddhismus und Hinduismus geprägt wird. Wir besuchen Monumente wie die Bodnath-Stupa, die Tempelanlagen von Swayambhunat und den Durbar Platz vor dem königlichen Palast. Übernachtung im Hotel in Kathmandu auf 1350 m ü. M.

Tag 4

Nationaler Flug nach Pokhara
Am frühen Morgen geht es auf dem ersten Inlandflug in die 200 km westlich gelegene Stadt Pokhara. Bei gutem Wetter haben wir eine prächtige Sicht auf die Bergriesen des Himalayas. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wir haben genügend Zeit zur Erkundung der zweitgrössten Stadt Nepals. Übernachtung im Hotel in Pokhara auf 930 m ü. M.

Tag 5

Nationaler Flug nach Jomsom
Ein spektakulärer Flug durch die tiefste Schlucht der Welt bringt uns nach Jomsom, den neuen Hauptort des Distrikts Mustang. Hier bauen wir die Mountainbikes zusammen und machen die erste, kurze Biketour nach Kagbeni. Übernachtung im Teahouse in Kagbeni auf 2’800 m ü. M.

Tag 6 - 9

Kagbeni – Lo-Manthang
Entlang des heiligen Flusses Kali Gandaki, durch Schluchten und über Pässe geht es talaufwärts Richtung Königstadt Lo Manthang. Tagesetappen von ca. 5-7 Stunden. Es bleibt genügend Zeit, um die Dörfer und die Kultur näher kennen zu lernen. Übernachtungen in Teahouses in Chele auf 3050 m ü. M., in Gheling auf 3550 m ü. M., in Tsarang auf 3600 m ü. M., in Lo Manthang auf 3800 m ü. M.

Tag 10 - 11

Königsstadt Lo-Manthang
Besichtigung von Lo Manthang und der Umgebung zu Fuss und per Bike. Die Bewohner von Lo Manthang stehen in Kultur, Sprache und Religion den Tibetern sehr nahe. Gesprochen wird ein tibetischer Dialekt. Übernachtung in neuem Teahouse auf 3800 m. ü. M.

Tag 12 - 14

Talauswärts nach Muktinath.
Auf Trails und Wegen geht es talauswärts. Tagesetappen von 5 – 7 Stunden. Auf der anderen Talseite müssen wir auf der letzten Strecke nach Muktinath die Bikes über den 4070 Meter hohen Gnyi La Pass schieben. Muktinath ist ein Pilgerort für Hinduisten und Buddhisten. Übernachtungen in Teahouses in Ghemi auf 3500 m. ü. M. und Samar auf 3150 m. ü. M., im Hotel in Muktinath auf 3700 m. ü. M.

Tag 15

Ruhetag in Muktinath
Wer wagt sich, den 5416 m hohen Thorong La (Donnerpass) zu Fuss oder mit dem Bike zu erklimmen? Übernachtung im Hotel in Muktinath auf 3700 m. ü. M.

Tag 16 - 18

Muktinath – Pokhara
Weiter geht es talauswärts. Vorbei an unserem Ausgangsort Jomsom, mit einem Halt in den heissen Quellen von Tatopani bis nach Beni auf 1000 m. ü. M. In Beni bringt uns der Bus zurück nach Pokhara. Übernachtung im Hotel in Pokhara auf 930 m ü. M.

Tag 19

Pokhara
Ruhetag in Pokhara. In Pokhara laden die vielen Gartenrestaurants und der malerische Phewa-See zum Verweilen ein. Übernachtung im Hotel in Pokhara auf 930 m ü. M.

Tag 20 - 21

Rückreise in die Schweiz
Am Morgen des 20. Tages nationaler Flug nach Kathmandu. In Kathmandu freie Zeit für die letzten Einkäufe. Gemeinsames Nachtessen. Übernachtung in Kathmandu im Hotel. Am Morgen des 21. Tages Transfer zum Flughafen. Abflug ab Kathmandu mit Ankunft am gleichen Tag in der Schweiz.

Im Preis inbegriffen:
  • Linienflug Kathmandu-Pokhara-Jomsom in Economy
  • Linienflug Pokhara-Kathmandu in Economy
  • 15kg Freigepäck Inlandflug
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschläge, alle Transfers
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels im DZ
  • 13 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
  • Alle Landleistungen und Transfers, alle Eintritte
  • Visumgebühren für Mustang
  • Frühstück in Kathmandu und Pokhara
  • Vollpension in den Gästehäusern
  • Leitung durch einen zertifizierten Schweizer MTB-Guide
  • Lokales Team
Nicht inbegriffen:
  • Flug Zürich-Kathmandu-Zürich (ab CHF 700)
  • Transport des eigenen MTB (Aufpreis je nach Fluglinie)
  • Nepal-Visum (ca. CHF 60)
  • Trinkgelder, alkoholische Getränke
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Einzelzimmer CHF 490
Gruppengrösse:
  • Minimum 6, maximal 12 Teilnehmer
  • Zuschlag: 990 CHF pro Person bei 4 Teilnehmern
  • Zuschlag: 590 CHF pro Person bei 5 Teilnehmern
Level: Fortgeschritten
Weitere Infos zum Level, Kondition und Technik findest Du hier

Kondition: 3 anspruchsvoll

15- 40km/Tag, 300- 1100 hm/Tag, 4 – 7 h/Tag.
Eine sehr gute Kondition wird vorausgesetzt. Das Bike kann in den Aufstiegen auch geschoben werden.


Technik: 2-3 mittel-anspruchsvoll

Singletrails mit kurzen und steilen Abfahrten. In schwierigem Gelände kann das Bike auch mal geschoben werden.
30 % Singletrails, 70 % Naturstrassen

Hotels
In Kathmandu und Pokhara übernachten wir in guten Mittelklassehotels.

Gästehäuser
Während unserer Bikereise in Mustang sind wir in einfachen Lodges untergebracht. Die Lodges verfügen über Schlafräume mit Betten und Matrazen, wir benötigen einen eigenen Schlafsack. Es gibt die Möglichkeit, elektrische Geräte in den Lodges aufzuladen.

 

  • 6 Nächte im Hotel
  • 13 Nächte in Gästehäusern
Klima Mustang

Aufgrund der abwechslungsreichen Topografie kann sich das Wetter von einer Region zur anderen stark unterscheiden. Als allgemeine Regel fallen Temperaturen und Niederschläge mit zunehmender Höhe. In den hochliegenden Wüsten von Mustang sind die Temperaturen eher tief und es regnet selten. Von September bis November ist die beste Zeit für einen Besuch in Mustang: die Tage sind in der Regel warm bei wenig Regen, der Himmel ist normalerweise klar und die Temperaturen liegen zwischen 20 – 25 ° C. Von November bis März können die Nachttemperaturen nahe des Gefrierpunktes fallen und Schnee kann die Pässe blockieren (wobei in Pokhara und Kathmandu kaum Schnee fällt).

"

Das war eine absolut perfekte Reise, unser Wünsche wurden übertroffen, Landschaften, Menschen, Essen. Wir nahmen sehr viele positive Erlebnisse mit nach Hause. Mustang ist wunderbar und so schön zu bereisen. Am „Ruhetag“ den Thorong la auf 5436 m ü M zu besteigen war eines von vielen Highlights.

"
Silvia
"

Das ich mich eigentlich um nichts ausser meinem Bike und mich sorgen musste hat mir besonders gefallen, so konnten die Ferien einfach genossen werden und die Zeit verging einmal nicht wie im Flug.

"
Matthias
"

Insgesamt ein grossartiges Erlebnis – grosses Lob an das gesamte Team!

"
Martin
"

Da Fabian schon das Gebiet kannte, hat er uns gut informieren können. Er hat es super gemacht. Am Abend hat er jeweils den Tagesablauf für den nächsten Tag bekanntgegeben, so waren wir bestens informiert. Meine Erwartungen wurden absolut erfüllt!

"
Josef
Gibt es ein Vorbereitungstreffen?

Ja, wir treffen uns etwa 2 Monate vor Abreisedatum. Das genaue Datum, Zeit und Ort werden wir Dir nach der Anmeldung bekannt geben.

Wie sind die Einreisebestimmungen?

Für die Einreise benötigst du als Schweizer Bürger einen Reisepass (mindestens 6 Monate nach Rückreisedatum gültig) mit Visum. Für Bürger anderer Nationalitäten informiere dich bitte beim zuständigen Konsulat. Das genaue Vorgehen für die Beschaffung des Visum erklären wir dir in den Reiseunterlagen.

Welche Versicherung wird empfohlen?

Wir empfehlen mindestens eine Annullationsversicherung. Am besten schliesst du eine Jahresversicherung ab, welche für alle Auslandreisen während eines Jahres gültig ist. Für Schweizer Gäste empfehlen wir die Annulationskostenversicherung  der CSS. Für unsere ausländischen Gäste empfehlen wir die Versicherung der ERV.

Welche Impfungen werden empfohlen?

Da wir weder Ärzte noch Apotheker sind, dürfen wir keine Impfempfehlungen geben. Bitte informiere dich rechtzeitig auf der Seite von safetravel.ch oder frage deinen Arzt.

Was muss ich mitnehmen?

Du erhältst von uns eine detaillierte Packliste mit allen Gegenständen, die du für die Reise mitnehmen musst.

Was beinhaltet das Höhen- und Sicherheitskonzept?

Alle unsere Reisen basieren auf dem Höhen- und Sicherheitskonzept. Hier findest du weitere Infos zum HSK.

Wie sieht es mit dem Radtransport und den Gepäckbestimmungen der Airline aus?

Die Transportbedingungen variieren nach Airline und Destination. Du erhältst weitere Informationen zu deiner Reise nach der Buchung des Fluges.

Wie soll ich mein Bike verpacken?

Wir empfehlen, das Bike entweder in eine Kartonschachtel oder einen Bikekoffer zu verpacken. Die Anleitung für die Verpackung erhältst du mit den Reiseunterlagen.

Du kannst eine Evoc-Biketasche zu guten Konditionen bei uns kaufen.

Bin ich gut genug für diese Reise?

Schau dir den Beschrieb zu den Levels an. Bist du unsicher, dann melde dich bei uns.

Ich reise alleine, ist das ein Problem?

Unsere Reisen werden meistens von Individualreisenden gebucht, die alleine oder als Paar mitkommen. Du wirst in der Gruppe und unter Gleichgesinnten Sportlerinnen und Abenteurern schnell Anschluss finden. Möchtest du dir den Einzelzimmerzuschlag sparen, versuchen wir, einen Zimmerpartner (mit dem gleichen Geschlecht) für dich zu finden.

Wann erhalte ich die Reiseunterlagen?

Die Reiseunterlagen versenden wir etwa 6 – 8 Wochen vor Abreise. Du erhältst ein ausgedrucktes Heft sowie einen persönlichen Zugang zur Abenteuerreisen App für Smartphone und Tablets.

Muss ich mein Gepäck selber tragen?

Nein, wir sind nur mit einem Tagesrucksack unterwegs und das grosse Gepäck wird von unserer lokalen Crew transportiert.

Wie melde ich mich für ein E-Visum an?

Wir versenden mit den Reiseunterlagen eine detaillierte Wegleitung zum Ausfüllen des E-Visum.

Wie lange dauert es, bis ich das E-Visum erhalte?

Das E-Visum wird in wenigen Tagen ausgestellt.

Kann ich vor Ort ein Visum beantragen?

Ja, ein Nepal Visum kann bei Ankunft im Flughafen gelöst werden. Sollte es mit dem E-Visum nicht klappen, ist ein Visum on arrival in wenigen Minuten erledigt.

Ist Nepal sicher zu bereisen?

Nepal ist sehr sicher. Wir sind immer in der Gruppe unterwegs. Kriminalität oder Gewalt gibt es in Nepal praktisch nicht. Wir hatten in den letzten Jahren noch keinen einzigen negativen Zwischenfall zu vermelden.

Ertrage ich die Höhe?

Unseren Reisen liegt das Höhen- und Sicherheitskonzept HSK zu Grunde. Dieses sieht eine individuelle Akklimatisationsphase vor. Du erhältst die notwendige Zeit, um dich an die Höhe zu gewöhnen. Auch während der Reise achten wir auf die Höhenunterschiede bei den Schlafplätzen. 99% unserer Gäste vertragen die Höhe gut, wenn sie sich an unsere Vorgaben und Richtlinien halten.
Alle unsere Guides sind ausgebildet und können Frühzeichen einer Höhenerkrankung erkennen und die richtigen Massnahmen einleiten.

Kann ich mich auf die Höhe vorbereiten?

Eine Vorbereitung ist nicht nötig. Hältst du dich an unser Programm und die Anweisungen des Guides, wirst du dich gut an die Höhe anpassen können.

Wird eine medikamentöse Höhenprophylaxe empfohlen (z.B. mit Diamox)?

Nein, wir empfehlen nicht, ein Medikament einzunehmen. Unsere Programme sind so gestaltet, dass sich der menschliche Körper an die Höhe akklimatisieren kann.

Was macht eine richtige Akklimatisation aus?

In unseren Reiseunterlagen erhältst du viele weitere Infos zur Höhe und zur Akklimatisation.

Guides

Reisedatum: 14.09.2019 - 04.10.2019

Dominik Meier

Der gelernte Elektromonteur ist unser Mann für die anspruchsvollen Touren. Auf verblockten Enduro Trails fühlt er sich gleich wohl wie auf schnellen und flowigen Singletrails. Seine Lieblingsreisen sind Marokko und Mustang.


Meine Reisen:

Reisedatum: 12.09.2020 - 02.10.2020

Mike Jahn

Draussen in der Natur zu sein, in fremde Länder zu reisen oder neue Kulturen zu entdecken, bedeutet Mike sehr viel. Geschieht dies mit oder auf dem Bike, so wird daraus eine Leidenschaft, Begeisterung und Schwärmerei. Mit seiner offenen, verantwortungsbewussten und freundlichen Art vermittelt er den Gästen ein sicheres Gefühl, so dass die Freude am Erlebnis im Mittelpunkt stehen kann.


Meine Reisen:

Daten & Preise

JahrAbreisedatumRückreisedatumBemerkungPreisVerfügbarkeit
201914.09.201904.10.2019CHF 5690nicht garantiert
freie Plätze
Buchen
202012.09.202002.10.2020CHF 5690nicht garantiert
freie Plätze
Buchen
Jahr2019
Abreisedatum14.09.2019
Rückreisedatum04.10.2019
PreisCHF 5690
Verfügbarkeitnicht garantiert
freie Plätze
Jahr2020
Abreisedatum12.09.2020
Rückreisedatum02.10.2020
PreisCHF 5690
Verfügbarkeitnicht garantiert
freie Plätze

Diese Reise könnte dir auch gefallen:

Bikereise Ladakh Explorer
Privatreise
Mountainbike

Ladakh Explorer

Biken im Himalaya
Level: Fortgeschritten
Region: Ladakh (Indien)
16 Tage | Juli | ab CHF 4590
Bikereise in Ladakh: Goldener Herbst
garantiertPrivatreise
Mountainbike

Goldener Herbst

Auf einfachen Trails durch Ladakh
Level: Einsteiger, Fortgeschritten
Region: Ladakh (Indien)
15 Tage | August | ab CHF 4490
Mountainbikereise Pura Vida Costa Rica
garantiert
Mountainbike

Pura Vida Trails Costa Rica

Biken in der Schweiz von Zentralamerika
Level: Fortgeschritten
Region: Costa Rica
16 Tage | November | ab CHF 4690
Alle Kundengelder sind durch die Reisegarantie SWISS Travel Security abgesichert
Kontakt Reise-
programm
Magazin