Rennvelofernfahrt in den Rocky MountainsEine fast drei wöchie Edition des Klassikers "Rocky Mountains"!

HIGHLIGHTS

  • Wilder Westen entdecken
  • Grossartige Berglandschaften, tiefe Canyons
  • 10 Pässe über 3’000 m ü. M.
  • Vielzahl von National Parks & National Forests

DETAILS

Gebiet: USA

Level: Fortgeschrittene - Könner
Kondition: 3 anspruchsvoll
Technik: 2 mittel

Unterkünfte:
  • 17 Nächte im Hotel

DATEN & PREISE

zeige alle Termine

Diese Reise findet garantiert statt. Klicke hier für alle Termine
Vermitteltes Angebot
Diese Reise wird durch eine Partnerfirma und nicht durch Abenteuerreisen durchgeführt.

Diese Tour führt uns während fast drei Wochen quer durch den Bundesstaat Colorado. Die Rockies bestechen mit kristallklaren Bergseen, grossartigen Berglandschaften, gewaltigen Canyons, mächtigen Passstrassen und blumenübersäten Hochplateaus. Begleite uns auf dieses Abenteuer!

Wir starten unsere Tour in Durango. Während auf den ersten Touren vor allem die Akklimatisierung im Vordergrund steht, geht es bereits während der 4. Etappe auf über 3’000 m ü. M. hinauf. Es ist ratsam, vorsichtig ans Werk zu gehen und auf die Reaktionen des Körpers an diese Höhenanpassung zu achten. Vor unserem ersten Ruhetag in Gateway legen wir die kilometermässig längste Etappe der gesamten Tour zurück (ca. 165 km). Nach der Entspannung im Gateway Canyon Luxus Resort geht es weiter durch herrliche Landschaften, über den Gunnison River und durchs Colorado National Monument. Nachdem wir die Red Rock Gegend verlassen haben, finden wir eine karge, beinahe wüstenähnliche Landschaft vor. Weiter geht es stetig bergauf Richtung McClure Pass. Die Espenwälder hier oben werden in einer herrlichen Farbenpracht leuchten! Vorbei an Aspen – das St. Moritz der USA – wartet der Independence Pass auf uns. Sind die restlichen Pässe von den Steigungsprozenten eher moderat, kann es der Independence Pass durchaus mit europäischen Pässen aufnehmen. Auf fast 3’700 m ü. M. überqueren wir die Continental Divide (Wasserscheide zwischen Atlantik und Pazifik). Gegen Ende der Tour dürfen wir uns nochmals auf ein wahres Highlight freuen: die höchste asphaltierte Strasse der USA auf den Mount Evans (witterungsabhängig). Zum Abschluss gibt es nochmals eine Etappe der Superklasse auf der Trial Ridge Road. Der Rückflug in die Schweiz ist am 14. September mit Ankunft am nächsten Tag.

Tag 1

Anreise via Zürich - Denver - Durango
Direktflug von Zürich nach Denver mit Edelweiss Air und Weiterflug mit Skywest Airlines nach Durango.

Tag 2

Animas Riverloop (ca. 65 km / 500 Hm)
Auf unserer ersten Etappe am Animas River entlang, nehmen wir es gemütlich. Am Tag nach der langen Reise steht die Akklimatisierung im Vordergrund. Als Option zur Velotour am Animas River kann auch eine Fahrt mit der Durango-Silverton Railroad, eine der spektakulärsten Dampflock-Strecken weltweit, gemacht werden.

Tag 3

Durango - Mesa Verde (ca. 100 km / 1'800 Hm)
Wir verlassen Durango und fahren in Richtung Mesa Verde, ein von Bäumen und Sträuchern bewachsener Tafelberg. Der Mesa Verde National Park gehört definitiv zu den Highlights dieser Tour. 

Tag 4

Mesa Verde - Cortez (ca. 65 km / 1'100 Hm)
Wir besichtigen die Highlights des Mesa Verde National Parks, Cliff Palace und Balkony House. Nachdem wir den Park Point Overview und den Lone Cone erklommen haben, geht es nur noch abwärts unserem Etappenziel in Cortez entgegen. 

Tag 5

Cortez - Telluride (ca. 125 km / 1'600 Hm)
Der Lizzard Head Pass ist einer von den über 3'000 Meter hohen Pässen unserer Tour. Der Anstieg gestaltet sich sanft, sodass uns dieser keine grösseren Schwierigkeiten bereiten sollte. 

Tag 6

Telluride - Gateway (ca. 165 km / 900 Hm)
Die längste Etappe unserer Tour. Aber keine Sorge, dieses Teilstück wird nicht unser Schwierigstes sein. Nebst den 900 Höhenmetern stehen auch 1'200 negative Höhenmeter an.

Tag 7

Ruhetag in Gateway
Nach vier Tagen im Sattel und unserer längsten Etappe dieser Tour haben wir im Gateway Canyon Luxus Resort einen Ruhetag verdient. Wir geniessen den Pool und die Hotelanlage und haben die Möglichkeit, eine kleine Wanderung in der Gegend rund ums Resort zu machen.

Tag 8

Gateway - Grand Junction (ca. 90 km / 1'000 Hm)
Wir fahren die restlichen 70 Kilometer auf dem Unaweep Tabeguache Scenic Byway und geniessen nochmals die herrliche Landschaft in dieser Schlucht. Danach überqueren wir den Gunnison River, welcher die Schlucht in den "Black Canyon of the Gunnison" gefräst hat. 

Tag 9

Grand Junction - Grand Junction (ca. 65 km / 900 Hm)
Im Mittelpunkt steht heute das Colorado National Monument. Atemberaubende Ausblicke auf die zahlreichen Red Rock Canyons erwarten uns. 

Tag 10

Grand Junction - Paonia (ca. 120 km / 1'000 Hm)
Wir verlassen Grand Junction und lassen die Red Rock Gegend hinter uns. Durch die karge, wüstenähnliche Landschaft fahren wir via Delta wieder in Richtung der Rocky Mountains. Unser Tagesziel ist das einzigartige Städtchen Paonia. 

Tag 11

Ponia - Aspen (ca. 140 km / 1'600 Hm)
Vorbei am Paonia Reservoir radeln wir stetig bergauf Richtung McClure Pass. Hier oben gibt es sehr schöne Espenwälder zu bewundern, welche vor allem im September in herrlicher Farbenpracht stehen. Weiter durch Ortschaften, die durch die vorhandene Kohle geprägt sind, nähern wir uns Aspen. 

Tag 12

Ruhetag in Aspen
Das St. Moritz der USA, Aspen, ist ein Nobel-Wintersportort und bekannt als die Perle der Rocky Mountains. In einem grossartigen Skigebiet tummelt sich im Winter alles, was Rang und Namen hat. Mögliche Aktivitäten: Mit dem Sessellift auf den Mount Aspen, Velo- oder Busfahrt zum Maroon Lake oder eine Stadtbesichtigung in Aspen.

Tag 13

Aspen - Frisco (ca. 140 km / 2'200 Hm)
Ein paar wenige, sanft ansteigende Kilometer und schon kommen wir zur Sache - es geht in die ersten Kurven des Independence Passes. Dieser Pass von Aspen aus gefahren gleicht am ehesten einem Schweizer Alpenpass. Eine relativ schmale Strasse windet sich in vielen Kurven den Berg empor, und auch die Steigungsprozente haben zum Teil europäisches Ausmass. Auf fast 3'700 m ü. M. überqueren wir die Continental Divide, die Wasserscheide zwischen Atlantik und Pazifik.

Tag 14

Frisco - Idaho Springs (ca. 85 km / 1'000 Hm)
Zuerst können wir 20 Kilometer entlang dem Dillon Reservoir einrollen, bevor wir den Anstieg zum Loveland Pass in Angriff nehmen. Nach dem Loveland Pass gelangen wir ins schmucke Städtchen Georgetown. Da dieser Ort nicht wie viele andere Städte Colorados vom Feuer heimgesucht wurde, stehen heute noch über 200 historische Gebäude.

Tag 15

Mount Evans (ca. 115 km / 2'500 Hm)
Möglichst früh im Sattel rollen wir auf einer schönen, sanft ansteigenden Strasse entlang dem Chicago Creek ein. Schon nach 10 Kilometer beginnen die ersten Kehren und damit die seriösen Steigungen. Beim Echo Lake haben wir fast die Hälfte des Aufstiegs geschafft. Jetzt beginnt der eigentliche Aufstieg zum Mount Evans (4'348 m ü. M.), einem der Höhepunkte unserer Rocky Mountains Tour (witterungsabhängig).

Tag 16

Idaho Springs - Grand Lake (ca. 115 km / 1'600 Hm)
Nach dem Auf und Ab der letzten Tage prägt das Radeln durch zwei Hochtäler das Gesicht der heutigen Etappe. Dennoch dürfen wir mit dem Berthoud Pass auch heute noch einen 3'000er überqueren. Unser Tagesziel ist der Grand Lake. Nicht nur der See, sondern auch die an ihm gelegene Ortschaft trägt diesen Namen. Sie ist ein wahres Bijou der Rockies.

Tag 17

Grand Lake - Boulder (ca. 135 km / 1'700 Hm)
Als Abschluss unserer Rocky Mountains Tour steht uns mit der Trail Ridge Road nochmals eine Etappe der Superklasse bevor. Wir durchqueren den Rocky Mountains National Park, der für seine Tier- und Pflanzenwelt bekannt ist. Auf unserer Fahrt nach Boulder dürfen wir noch einige herrliche Steigungen und rasante Abfahrten erleben. 

Tag 18 & 19

Rückflug in die Schweiz
Rückflug in die Schweiz mit Ankunft am nächsten Tag.

Level: Fortgeschrittene, Könner
Weitere Infos zum Level, Kondition und Technik findest Du hier

Kondition: 3 anspruchsvoll

Technik: 2 mittel

Keine technischen Schwierigkeiten

Im Preis inbegriffen:
  • Linienflüge Zürich-Denver-Chicago-Zürich in Economyklasse mit einem Gepäckstück (max. 23 kg), Preis in Businessklasse auf Anfrage
  • Linienflug Denver-Durango in Economyklasse
  • Fahrradtransport auf dem Hinflug (max. 23 kg)
  • 17 Übernachtungen in sehr guten Motels, Lodges und Hotels der Mittelklasse. Basis Zweibett-Zimmer mit Bad/Dusche, Frühstück, inkl. Taxen. Einzelzimmer sind nur bedingt möglich.
  • Alle Flughafentransfers in Durango und Boulder
  • Kompetente Schweizer Reiseleitung
  • Verschiedene Leistungsgruppen und Betreuung von professionellen Guides
  • Begleitfahrzeug mit Verlademöglichkeit und Gepäcktransport
  • Mittagslunch während den Touren, ein Barbecue und ein Abschluss-Essen (weitere Nachtessen sind individuell und nicht im Preis inbegriffen)
  • Sponser-Getränkestation
  • Mechaniker-Service mit kleiner Werkstatt
  • Rocky Mountains Tour Radbekleidung (Trikot und Velohose)
  • Sportbag mit Bidon
  • Detailliertes Tourbuch mit genauen Routen-Beschreibungen für jeden Tag, vielen Tipps für die Vorbereitung und Wissenswertem für die Reise.
  • Organisation und Durchführung einer Voraustour und anschliessendem Informationsabend einige Wochen vor der Abreise.
Nicht inbegriffen:
  • Transport eigenes Fahrrad auf dem Rückflug (ca. USD 200.00; zahlbar beim Check-in)
  • Mietvelo von CUBE (inkl. Verpacken, Transport auf Hin- und Rückflug, Aufbau) für CHF 690.00
  • Zuschlag Einzelzimmer = CHF 1’460.00
  • Last-minute-Buchung (ab 22. Juni 2020) = CHF 100.00
Gruppengrösse:
  • pro Geschwindigkeitsgruppe ca. 8-12 Personen

Miet-Rennvelo

Marke: Cube
Räder: 29 Zoll
Federung: Hardtail

Modell: diverse
Grössen:
Mietpreis: CHF auf Anfrage

Gerne vermieten wir dir ein hochwertiges Carbonrad. Wir übernehmen das Verpacken, den Transport inkl. Radkoffer und den Aufbau (in der Schweiz sowie im Ausland).

Es sind verschiedene Modelle verfügbar. Mehr Informationen dazu findest du hier: https://www.eitzinger.ch/de/mietvelos

 

17 Übernachtungen in sehr guten Motels, Lodges und Hotels der Mittelklasse.

  • Motels: Wir übernachten in sehr guten Motels. Die
    Zimmer sind mit Bad oder Dusche ausgestattet, Frühstück ist inklusive.
  • Lodges: Wir übernachten in sehr guten Lodges, deren
    Zimmer mit Bad oder Dusche ausgestattet sind, inklusive Frühstück.
  • Hotels: Wir übernachten in guten Mittelklassehotels. Zimmer mit Bad oder Dusche und Frühstück.

 

  • 17 Nächte im Hotel
Reiseverlauf
Tag 1

Anreise via Zürich - Denver - Durango
Direktflug von Zürich nach Denver mit Edelweiss Air und Weiterflug mit Skywest Airlines nach Durango.

Tag 2

Animas Riverloop (ca. 65 km / 500 Hm)
Auf unserer ersten Etappe am Animas River entlang, nehmen wir es gemütlich. Am Tag nach der langen Reise steht die Akklimatisierung im Vordergrund. Als Option zur Velotour am Animas River kann auch eine Fahrt mit der Durango-Silverton Railroad, eine der spektakulärsten Dampflock-Strecken weltweit, gemacht werden.

Tag 3

Durango - Mesa Verde (ca. 100 km / 1'800 Hm)
Wir verlassen Durango und fahren in Richtung Mesa Verde, ein von Bäumen und Sträuchern bewachsener Tafelberg. Der Mesa Verde National Park gehört definitiv zu den Highlights dieser Tour. 

Tag 4

Mesa Verde - Cortez (ca. 65 km / 1'100 Hm)
Wir besichtigen die Highlights des Mesa Verde National Parks, Cliff Palace und Balkony House. Nachdem wir den Park Point Overview und den Lone Cone erklommen haben, geht es nur noch abwärts unserem Etappenziel in Cortez entgegen. 

Tag 5

Cortez - Telluride (ca. 125 km / 1'600 Hm)
Der Lizzard Head Pass ist einer von den über 3'000 Meter hohen Pässen unserer Tour. Der Anstieg gestaltet sich sanft, sodass uns dieser keine grösseren Schwierigkeiten bereiten sollte. 

Tag 6

Telluride - Gateway (ca. 165 km / 900 Hm)
Die längste Etappe unserer Tour. Aber keine Sorge, dieses Teilstück wird nicht unser Schwierigstes sein. Nebst den 900 Höhenmetern stehen auch 1'200 negative Höhenmeter an.

Tag 7

Ruhetag in Gateway
Nach vier Tagen im Sattel und unserer längsten Etappe dieser Tour haben wir im Gateway Canyon Luxus Resort einen Ruhetag verdient. Wir geniessen den Pool und die Hotelanlage und haben die Möglichkeit, eine kleine Wanderung in der Gegend rund ums Resort zu machen.

Tag 8

Gateway - Grand Junction (ca. 90 km / 1'000 Hm)
Wir fahren die restlichen 70 Kilometer auf dem Unaweep Tabeguache Scenic Byway und geniessen nochmals die herrliche Landschaft in dieser Schlucht. Danach überqueren wir den Gunnison River, welcher die Schlucht in den "Black Canyon of the Gunnison" gefräst hat. 

Tag 9

Grand Junction - Grand Junction (ca. 65 km / 900 Hm)
Im Mittelpunkt steht heute das Colorado National Monument. Atemberaubende Ausblicke auf die zahlreichen Red Rock Canyons erwarten uns. 

Tag 10

Grand Junction - Paonia (ca. 120 km / 1'000 Hm)
Wir verlassen Grand Junction und lassen die Red Rock Gegend hinter uns. Durch die karge, wüstenähnliche Landschaft fahren wir via Delta wieder in Richtung der Rocky Mountains. Unser Tagesziel ist das einzigartige Städtchen Paonia. 

Tag 11

Ponia - Aspen (ca. 140 km / 1'600 Hm)
Vorbei am Paonia Reservoir radeln wir stetig bergauf Richtung McClure Pass. Hier oben gibt es sehr schöne Espenwälder zu bewundern, welche vor allem im September in herrlicher Farbenpracht stehen. Weiter durch Ortschaften, die durch die vorhandene Kohle geprägt sind, nähern wir uns Aspen. 

Tag 12

Ruhetag in Aspen
Das St. Moritz der USA, Aspen, ist ein Nobel-Wintersportort und bekannt als die Perle der Rocky Mountains. In einem grossartigen Skigebiet tummelt sich im Winter alles, was Rang und Namen hat. Mögliche Aktivitäten: Mit dem Sessellift auf den Mount Aspen, Velo- oder Busfahrt zum Maroon Lake oder eine Stadtbesichtigung in Aspen.

Tag 13

Aspen - Frisco (ca. 140 km / 2'200 Hm)
Ein paar wenige, sanft ansteigende Kilometer und schon kommen wir zur Sache - es geht in die ersten Kurven des Independence Passes. Dieser Pass von Aspen aus gefahren gleicht am ehesten einem Schweizer Alpenpass. Eine relativ schmale Strasse windet sich in vielen Kurven den Berg empor, und auch die Steigungsprozente haben zum Teil europäisches Ausmass. Auf fast 3'700 m ü. M. überqueren wir die Continental Divide, die Wasserscheide zwischen Atlantik und Pazifik.

Tag 14

Frisco - Idaho Springs (ca. 85 km / 1'000 Hm)
Zuerst können wir 20 Kilometer entlang dem Dillon Reservoir einrollen, bevor wir den Anstieg zum Loveland Pass in Angriff nehmen. Nach dem Loveland Pass gelangen wir ins schmucke Städtchen Georgetown. Da dieser Ort nicht wie viele andere Städte Colorados vom Feuer heimgesucht wurde, stehen heute noch über 200 historische Gebäude.

Tag 15

Mount Evans (ca. 115 km / 2'500 Hm)
Möglichst früh im Sattel rollen wir auf einer schönen, sanft ansteigenden Strasse entlang dem Chicago Creek ein. Schon nach 10 Kilometer beginnen die ersten Kehren und damit die seriösen Steigungen. Beim Echo Lake haben wir fast die Hälfte des Aufstiegs geschafft. Jetzt beginnt der eigentliche Aufstieg zum Mount Evans (4'348 m ü. M.), einem der Höhepunkte unserer Rocky Mountains Tour (witterungsabhängig).

Tag 16

Idaho Springs - Grand Lake (ca. 115 km / 1'600 Hm)
Nach dem Auf und Ab der letzten Tage prägt das Radeln durch zwei Hochtäler das Gesicht der heutigen Etappe. Dennoch dürfen wir mit dem Berthoud Pass auch heute noch einen 3'000er überqueren. Unser Tagesziel ist der Grand Lake. Nicht nur der See, sondern auch die an ihm gelegene Ortschaft trägt diesen Namen. Sie ist ein wahres Bijou der Rockies.

Tag 17

Grand Lake - Boulder (ca. 135 km / 1'700 Hm)
Als Abschluss unserer Rocky Mountains Tour steht uns mit der Trail Ridge Road nochmals eine Etappe der Superklasse bevor. Wir durchqueren den Rocky Mountains National Park, der für seine Tier- und Pflanzenwelt bekannt ist. Auf unserer Fahrt nach Boulder dürfen wir noch einige herrliche Steigungen und rasante Abfahrten erleben. 

Tag 18 & 19

Rückflug in die Schweiz
Rückflug in die Schweiz mit Ankunft am nächsten Tag.

Level
Level: Fortgeschrittene, Könner
Weitere Infos zum Level, Kondition und Technik findest Du hier

Kondition: 3 anspruchsvoll

Technik: 2 mittel

Keine technischen Schwierigkeiten

Leistungen
Im Preis inbegriffen:
  • Linienflüge Zürich-Denver-Chicago-Zürich in Economyklasse mit einem Gepäckstück (max. 23 kg), Preis in Businessklasse auf Anfrage
  • Linienflug Denver-Durango in Economyklasse
  • Fahrradtransport auf dem Hinflug (max. 23 kg)
  • 17 Übernachtungen in sehr guten Motels, Lodges und Hotels der Mittelklasse. Basis Zweibett-Zimmer mit Bad/Dusche, Frühstück, inkl. Taxen. Einzelzimmer sind nur bedingt möglich.
  • Alle Flughafentransfers in Durango und Boulder
  • Kompetente Schweizer Reiseleitung
  • Verschiedene Leistungsgruppen und Betreuung von professionellen Guides
  • Begleitfahrzeug mit Verlademöglichkeit und Gepäcktransport
  • Mittagslunch während den Touren, ein Barbecue und ein Abschluss-Essen (weitere Nachtessen sind individuell und nicht im Preis inbegriffen)
  • Sponser-Getränkestation
  • Mechaniker-Service mit kleiner Werkstatt
  • Rocky Mountains Tour Radbekleidung (Trikot und Velohose)
  • Sportbag mit Bidon
  • Detailliertes Tourbuch mit genauen Routen-Beschreibungen für jeden Tag, vielen Tipps für die Vorbereitung und Wissenswertem für die Reise.
  • Organisation und Durchführung einer Voraustour und anschliessendem Informationsabend einige Wochen vor der Abreise.
Nicht inbegriffen:
  • Transport eigenes Fahrrad auf dem Rückflug (ca. USD 200.00; zahlbar beim Check-in)
  • Mietvelo von CUBE (inkl. Verpacken, Transport auf Hin- und Rückflug, Aufbau) für CHF 690.00
  • Zuschlag Einzelzimmer = CHF 1’460.00
  • Last-minute-Buchung (ab 22. Juni 2020) = CHF 100.00
Gruppengrösse:
  • pro Geschwindigkeitsgruppe ca. 8-12 Personen
Mietbikes

Miet-Rennvelo

Marke: Cube
Räder: 29 Zoll
Federung: Hardtail

Modell: diverse
Grössen:
Mietpreis: CHF auf Anfrage

Gerne vermieten wir dir ein hochwertiges Carbonrad. Wir übernehmen das Verpacken, den Transport inkl. Radkoffer und den Aufbau (in der Schweiz sowie im Ausland).

Es sind verschiedene Modelle verfügbar. Mehr Informationen dazu findest du hier: https://www.eitzinger.ch/de/mietvelos

 

Unterkünfte

17 Übernachtungen in sehr guten Motels, Lodges und Hotels der Mittelklasse.

  • Motels: Wir übernachten in sehr guten Motels. Die
    Zimmer sind mit Bad oder Dusche ausgestattet, Frühstück ist inklusive.
  • Lodges: Wir übernachten in sehr guten Lodges, deren
    Zimmer mit Bad oder Dusche ausgestattet sind, inklusive Frühstück.
  • Hotels: Wir übernachten in guten Mittelklassehotels. Zimmer mit Bad oder Dusche und Frühstück.

 

  • 17 Nächte im Hotel

Guides

Daten & Preise

JahrAbreisedatumRückreisedatumBemerkungPreisVerfügbarkeit
Jahr2020
Abreisedatum28.08.2020
Rückreisedatum15.09.2020
PreisCHF 6890
Verfügbarkeitgarantiert
freie Plätze

Diese Reise könnte dir auch gefallen:

garantiertNEUvermitteltes Angebot
Rennvelo

Rennvelofernfahrt Kroatien – Bodensee

Radreise durch fünf Länder: Kroatien, Slowenien, Österreich, Italien, Schweiz.
Level: Fortgeschrittene
Region: Schweiz
12 Tage | September | ab CHF 2890
garantiertvermitteltes Angebot
Rennvelo

Rennvelorundfahrt Südafrika

Begleiten Sie uns ins Naturparadies nach Südafrika!
Level: Fortgeschrittene
Region: Südafrika
16 Tage | November | ab CHF 4950
Alle Kundengelder sind durch die Reisegarantie SWISS Travel Security abgesichert
Kontakt Reise-
programm
Magazin

Infoabende als Webinar!

An unserem Infoabend stellen wir dir während einer  Stunde unsere neuen und beliebten Mountainbike-Reisen auf der ganzen Welt vor.

Die Infoabende werden als kostenloses Webinar durchgeführt.

23. Nov, 20:00 - 21:00: ANMELDUNG HIER

25. Nov, 20:00 - 21:00: ANMELDUNG HIER
ZU DEN VERANSTALTUNGEN
close-link

An dieser Reise interessiert?

Hinterlasse uns deine E-Mail und wir melden uns mit Updates bei dir.
Haltet mich auf dem Laufenden
close-link