Mustang ExpeditionMountainbike Expedition auf königlichen Trails

HIGHLIGHTS

  • Als einer der wenigen Touristen das Königreich erleben
  • Expedition mit lokalen Sherpas und Logistik mit Mauleseln
  • Imposante Bergwelt mit Überquerung Thorong La 5416 m ü.M.

DETAILS

Gebiet: Mustang

Level: Experte
Kondition: 3-4 anspruchsvoll-schwer
Technik: 3 anspruchsvoll

Unterkünfte:
  • 4 Nächte im Hotel
  • 15 Nächte in Gästehäusern
  • 3 Nächte im Zelt

Satelitentelefon:
Auf dieser Reise führen wir ein Satellitentelefon mit

DATEN & PREISE

2018 (CHF 5890)
29.09.2018 - 20.10.2018
garantiert

2019 (CHF 5690)
15.05.2019 - 02.06.2019
garantiert

2019 (CHF 5890)
06.10.2019 - 26.10.2019
nicht garantiert

2020 (CHF 5690)
20.05.2020 - 07.06.2020
nicht garantiert

2020 (CHF 5890)
03.10.2020 - 23.10.2020
nicht garantiert

zeige alle Termine

Diese Reise findet garantiert statt. Klicke hier für alle Termine
Verkürzte Tour im Frühling
Das Programm bei der der 18-tägigen Tour ist das gleiche wie bei der 22-tägigen Tour. Bei der kürzeren Tour im Frühling
sparen wir bei der Hinfahrt nach Lo Mandant einen Tag ein und „überspringen“ die Tage 3, 6, 10 und 16.

Versteckt hinter den höchsten Bergen der Welt kann man es noch tun: Als Pionier die schönsten Trails des Himalayas entdecken. Das verborgene Königreich Mustang betreten jährlich keine 2000 Besucher. Biker sieht man hier so gut wie nie. Dabei gehören die königlichen Trails zu den schönsten der Welt, versprochen!

Welch ein Gewirr in den Strassen von Kathmandu! Da kommen uns die heiligen Stätten inmitten der Stadt wie eine kleine Oase vor. Nach zwei abenteuerlichen Inlandflügen durch das tiefste Tal der Welt landen wir in Jomson, dem Ausgangspunkt der Tour. Diese führt uns während den ersten Tagen entlang des heiligen Flusses Kali Gandaki bis nach Lo Mantang, der Hauptstadt Mustangs. Wir entdecken die Königsstadt mit ihren alten Schätzen und Klöstern. Im Gegensatz zur «Königreich Mustang» Tour, startet ab hier die abenteuerliche Expedition durch die abgelegene, östliche Talseite. Hier kommen kaum noch Touristen her, darum übernachten wir auch in Zelten statt in Teehäusern. Eine Karawane mit Mauleseln, Sherpas und Köchen sorgt für unser Wohl unterwegs.

Das Highlight der Tour ist die Überquerung des Thorong La Passes auf 5416 m ü. M. Was uns für den Aufstieg motiviert? Die Aussicht auf drei Tage Singletrail-Extravaganza bis ans Ende unserer Bikereise in Besisahar – von 5416 m ü. M. auf 800 m ü. M. Unterwegs kommen uns immer wieder Pilger und Trekker entgegen. Kein Wunder, wir biken den Annapurna Circuit in entgegengesetzter Richtung hinunter. Beim Abschiedsessen im Fire & Ice, so heisst die beste Pizzeria in Kathmandu, stossen wir auf unvergessliche Tage im Königreich Mustang an.

Im Frühling sind die Gletscher noch blütenweiss und im Tal ist es schon leuchtgrün. Deshalb bieten wir die diese Reise neu auch im Frühsommer an. Im 2018 findet sie über Auffahrt und Pfingsten statt. Für nur 9 Ferientage reist du 18 Tage auf das Dach der Welt. Die Tour im Frühling ist für Mountainbikerinnen und Mountainbiker, die sich durch den Winter mit Ausgleichssport fit halten.

Tag 1 - 2

Internationaler Flug Zürich–Kathmandu
Nachtflug von Zürich nach Kathmandu. Ankunkft am Morgen des zweiten Tages. Transfer ins Hotel. Die Bikes werden am Flughafen abgeholt und auf dem Landweg nach Jomson gefahren. Am Nachmittag haben wir Zeit zur Erkundung der Hauptstadt und für einen Besuch des berühmten Strassenmarktes Thamel. Übernachtung im Hotel in Kathmandu auf 1350 m ü.M.

Tag 3

Kathmandu
Eine geführte Stadtrundfahrt gewährt uns Einblicke in die kulturellen Höhepunkte Kathmandus, die vom Buddhismus und Hinduismus geprägt wird. Wir besuchen Monumente wie die Bodnath-Stupa, die Tempelanlagen von Swayambhunat und den Durbar-Platz vor dem königlichen Palast. Übernachtung im Hotel in Kathmandu auf 1350 m ü.M.

Tag 4

Nationaler Flug nach Pokhara
Am frühen Morgen geht es auf dem ersten Inlandflug in die 200 km westlich gelegene Stadt Pokhara. Bei gutem Wetter haben wir eine prächtige Sicht auf die Bergriesen des Himalayas. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Besichtigung der Friedens-Stupa und Kanufahrt auf dem Phewa-See. Übernachtung im Hotel in Pokhara auf 930 m ü.M.

Tag 5

Nationaler Flug nach Jomsom
Ein spektakulärer Flug durch die tiefste Schlucht der Welt bringt uns nach Jomsom, den neuen Hauptort des Distrikts Mustang. Hier bauen wir die Mountainbikes zusammen und machen die erste Biketour entlang des heiligen Flusses Kali Gandaki nach Chusang. Übernachtung im Teahouse in Chele auf 3’000 m ü.M.

Tag 6 - 9

Kagbeni – Lo Manthang
Durch Schluchten und über Pässe geht es talaufwärts Richtung Königstadt Lo Manthang. Tagesetappen von ca. 6 bis 8 Stunden. Es bleibt reichlich Zeit, um die Dörfer und die Kultur näher kennen zu lernen. Übernachtungen in Teahouses in Chele auf 3050 m. ü.M., in Syanboche auf 3800 m ü.M., in Dhakmar auf 3800 m ü.M. und in Lo Manthang auf 3800 m ü.M.

Tag 10 - 11

Tag Königsstadt Lo Manthang
Besichtigung von Lo Manthang und der Umgebung zu Fuss und per Bike. Die Bewohner von Lo Manthang stehen in Kultur, Sprache und Religion den Tibetern sehr nahe. Gesprochen wird ein tibetischer Dialekt. Übernachtung in Lo Manthang in neuem Teahouse auf 3800 m. ü. M.

Tag 12 - 15

4 Tage auf Expedition
Heute wird unser Gepäck und das Expeditionsmaterial auf Lastesel geladen. Mit einem Tross an Trägern, Eseltreibern und der Kochmannschaft geht es auf die andere Talseite. Die wenigen Ortschaften auf dieser Seite sind nur auf Eselswegen erreichbar. Die Tagesetappen betragen 6 bis 9 Stunden. An allen Tagen gibt es Schiebe- und Tragepassagen. Dafür sind wir ausschliesslich auf Singletrails unterwegs. Drei Übernachtungen im Zelt in Yara auf 3650 m. ü.M., in Tange auf 3250 m. ü.M. und in Chusang auf 3’000 m. ü.M.. In Muktinath im Hotel auf 3700 m. ü.M.

Tag 16

Ruhetag in Muktinath
Der Wahlfahrtsort Muktinath ist ein sowohl hinduistisches wie auch buddistisches Heiligtum. Die 108 Quellen sind den Hindus heilig, die brennende Erdgasflamme den Buddhisten. Beide Religionen koexistieren hier problemlos miteinander. Wir besuchen die Tempelanlage und kehren im Bob Marley Pub ein. Übernachtung im Hotel in Muktinath auf 3700 m. ü.M.

Tag 17

Thorong La Pass 5416 m. ü.M.
Heute erwartet uns die Königsetappe. Am Morgen bezwingen wir fahrend und bikestossend den 5416 Meter hohen Thorong La oder Donnerpass. Mit Stolz hissen wir unsere Gebetsfahnen und schauen auf den nahen Annapurna, mit 8091 Meter der zehnthöchste Berg der Erde. Weiter geht es auf dem wohl längsten Singletrail der Welt. Übernachtung in Lodge in Yak Kharka auf 4050 m ü.M.

Tag 18 - 20

Anapurna Circuit
Bis Besisahar kommen uns immer wieder Trekker entgegen. Kein Wunder, wir biken talauswärts auf dem Annapurna Circuit, der wohl berühmtesten Trekkerroute im Himalaya. In Besisahar bringt uns der Bus weiter nach Kathmandu. Übernachtungen in Lodges in Chame auf 2750 m. ü.M., in Besisahar auf 780 m. ü.M. In Kathmandu im Hotel auf 1350 m ü.M.

Tag 21 - 22

Rückreise in die Schweiz
In Kathmandu freie Zeit für die letzten Einkäufe. Gemeinsames Nachtessen. Übernachtung in Kathmandu im Hotel. Am Morgen des 21. Tages Transfer zum Flughafen. Abflug ab Kathmandu mit Ankunft am gleichen Tag in der Schweiz.

Im Preis inbegriffen:
  • Linienflug Kathmandu-Pokhara-Jomsom in Economy-Klasse
  • 15 kg Freigepäck, Flughafentaxen, Treibstoffzuschläge
  • 4 Übernachtungen in Mittelklassehotels, Basis DZ
  • 11 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
  • 3 Übernachtungen im Zelt
  • Alle Landleistungen und Transfers, alle Eintritte
  • Visumgebühren für Mustang
  • Frühstück in Kathmandu und Pokhara
  • Vollpension in den Gästehäusern und beim Zelten
  • Leitung durch einen zertifizierten Schweizer MTB-Guide
  • Lokales Team
Nicht inbegriffen:
  • Flug Zürich-Kathmandu-Zürich (ab CHF 700)
  • Transport des eigenen MTB (Aufpreis je nach Fluglinie)
  • Nepal-Visum (ca. CHF 60)
  • Trinkgelder, alkoholische Getränke
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Einzelzimmer CHF 440
Gruppengrösse:
  • Minimum 6, maximal 12 Teilnehmer
  • Zuschlag: 990 CHF pro Person bei 4 Teilnehmern
  • Zuschlag: 690 CHF pro Person bei 5 Teilnehmern
Level: Experte
Weitere Infos zum Level, Kondition und Technik findest Du hier

Kondition: 3-4 anspruchsvoll-schwer

20-60 km/Tag, 400- 1800 hm/Tag, 4 – 9 h/Tag.
Eine sehr gute Kondition wird vorausgesetzt. Das Bike muss während 3 Tagen längere Zeit gestossen werden.


Technik: 3 anspruchsvoll

Singletrails mit steilen Abfahrten. Zum Teil anpruchsvolle Abfahrten in steinigem, abschüssigem Gelände.
40 % Singletrails, 60 % Naturstrassen

Hotels
In Kathmandu und Pokhara übernachten wir in guten Mittelklassehotels. Während unserer Bikereise in Mustang sind wir in einfachen Lodges untergebracht. Die Lodges verfügen über Schlafräume mit Betten und Matrazen, wir benötigen einen eigenen Schlafsack. Es gibt die Möglichkeit, elektrische Geräte in den Lodges aufzuladen.

Zelt
Während drei Nächten schlafen wir im Zelt. Keine Möglichkeit, Geräte am Strom zu laden.

 

  • 4 Nächte im Hotel
  • 3 Nächte im Zelt
Klima Mustang

Aufgrund der abwechslungsreichen Topografie kann sich das Wetter von einer Region zur anderen stark unterscheiden. Als allgemeine Regel fallen Temperaturen und Niederschläge mit zunehmender Höhe. In den hochliegenden Wüsten von Mustang sind die Temperaturen eher tief und es regnet selten. Von September bis November ist die beste Zeit für einen Besuch in Mustang: die Tage sind in der Regel warm bei wenig Regen, der Himmel ist normalerweise klar und die Temperaturen liegen zwischen 20 – 25 ° C. Von November bis März können die Nachttemperaturen nahe des Gefrierpunktes fallen und Schnee kann die Pässe blockieren (wobei in Pokhara und Kathmandu kaum Schnee fällt).

"

Das Königreich Mustang ist der Geheimtip! Wo auf der Welt kann man zwischen zwei Achttausendern biken – nota bene auf flowigen Trails und alten Wegen. Vom 5’416 Meter hohen Thorong La geht es auf dem längsten Singletrail hinunter bis auf 800 Meter.

"
Michel
Gibt es ein Vorbereitungstreffen?

Ja, wir treffen uns etwa 2 Monate vor Abreisedatum. Das genaue Datum, Zeit und Ort werden wir Dir nach der Anmeldung bekannt geben.

Wie sind die Einreisebestimmungen?

Für die Einreise benötigst du als Schweizer Bürger einen Reisepass (mindestens 6 Monate nach Rückreisedatum gültig) mit Visum. Für Bürger anderer Nationalitäten informiere dich bitte beim zuständigen Konsulat. Das genaue Vorgehen für die Beschaffung des Visum erklären wir dir in den Reiseunterlagen.

Welche Versicherung wird empfohlen?

Wir empfehlen mindestens eine Annullationsversicherung. Am besten schliesst du eine Jahresversicherung ab, welche für alle Auslandreisen während eines Jahres gültig ist. Für Schweizer Gäste empfehlen wir die Annulationskostenversicherung  der CSS. Für unsere ausländischen Gäste empfehlen wir die Versicherung der ERV.

Welche Impfungen werden empfohlen?

Da wir weder Ärzte noch Apotheker sind, dürfen wir keine Impfempfehlungen geben. Bitte informiere dich rechtzeitig auf der Seite von safetravel.ch oder frage deinen Arzt.

Was muss ich mitnehmen?

Du erhältst von uns eine detaillierte Packliste mit allen Gegenständen, die du für die Reise mitnehmen musst.

Was beinhaltet das Höhen- und Sicherheitskonzept?

Alle unsere Reisen basieren auf dem Höhen- und Sicherheitskonzept. Hier findest du weitere Infos zum HSK.

Wie sieht es mit dem Radtransport und den Gepäckbestimmungen der Airline aus?

Die Transportbedingungen variieren nach Airline und Destination. Du erhältst weitere Informationen zu deiner Reise nach der Buchung des Fluges.

Wie soll ich mein Bike verpacken?

Wir empfehlen, das Bike entweder in eine Kartonschachtel oder einen Bikekoffer zu verpacken. Die Anleitung für die Verpackung erhältst du mit den Reiseunterlagen.

Du kannst eine Evoc-Biketasche zu guten Konditionen bei uns kaufen.

Bin ich gut genug für diese Reise?

Schau dir den Beschrieb zu den Levels an. Bist du unsicher, dann melde dich bei uns.

Ich reise alleine, ist das ein Problem?

Unsere Reisen werden meistens von Individualreisenden gebucht, die alleine oder als Paar mitkommen. Du wirst in der Gruppe und unter Gleichgesinnten Sportlerinnen und Abenteurern schnell Anschluss finden. Möchtest du dir den Einzelzimmerzuschlag sparen, versuchen wir, einen Zimmerpartner (mit dem gleichen Geschlecht) für dich zu finden.

Wann erhalte ich die Reiseunterlagen?

Die Reiseunterlagen versenden wir etwa 6 – 8 Wochen vor Abreise. Du erhältst ein ausgedrucktes Heft sowie einen persönlichen Zugang zur Abenteuerreisen App für Smartphone und Tablets.

Muss ich mein Gepäck selber tragen?

Nein, wir sind nur mit einem Tagesrucksack unterwegs und das grosse Gepäck wird von unserer lokalen Crew transportiert.

Wie melde ich mich für ein E-Visum an?

Wir versenden mit den Reiseunterlagen eine detaillierte Wegleitung zum Ausfüllen des E-Visum.

Wie lange dauert es, bis ich das E-Visum erhalte?

Das E-Visum wird in wenigen Tagen ausgestellt.

Kann ich vor Ort ein Visum beantragen?

Ja, ein Nepal Visum kann bei Ankunft im Flughafen gelöst werden. Sollte es mit dem E-Visum nicht klappen, ist ein Visum on arrival in wenigen Minuten erledigt.

Ist Nepal sicher zu bereisen?

Nepal ist sehr sicher. Wir sind immer in der Gruppe unterwegs. Kriminalität oder Gewalt gibt es in Nepal praktisch nicht. Wir hatten in den letzten Jahren noch keinen einzigen negativen Zwischenfall zu vermelden.

Ertrage ich die Höhe?

Unseren Reisen liegt das Höhen- und Sicherheitskonzept HSK zu Grunde. Dieses sieht eine individuelle Akklimatisationsphase vor. Du erhältst die notwendige Zeit, um dich an die Höhe zu gewöhnen. Auch während der Reise achten wir auf die Höhenunterschiede bei den Schlafplätzen. 99% unserer Gäste vertragen die Höhe gut, wenn sie sich an unsere Vorgaben und Richtlinien halten.
Alle unsere Guides sind ausgebildet und können Frühzeichen einer Höhenerkrankung erkennen und die richtigen Massnahmen einleiten.

Kann ich mich auf die Höhe vorbereiten?

Eine Vorbereitung ist nicht nötig. Hältst du dich an unser Programm und die Anweisungen des Guides, wirst du dich gut an die Höhe anpassen können.

Wird eine medikamentöse Höhenprophylaxe empfohlen (z.B. mit Diamox)?

Nein, wir empfehlen nicht, ein Medikament einzunehmen. Unsere Programme sind so gestaltet, dass sich der menschliche Körper an die Höhe akklimatisieren kann.

Was macht eine richtige Akklimatisation aus?

In unseren Reiseunterlagen erhältst du viele weitere Infos zur Höhe und zur Akklimatisation.

Reisedatum: 29.09.2018 - 20.10.2018

Mike Jahn

Draussen in der Natur zu sein, in fremde Länder zu reisen oder neue Kulturen zu entdecken, bedeutet Mike sehr viel. Geschieht dies mit oder auf dem Bike, so wird daraus eine Leidenschaft, Begeisterung und Schwärmerei. Mit seiner offenen, verantwortungsbewussten und freundlichen Art vermittelt er den Gästen ein sicheres Gefühl, so dass die Freude am Erlebnis im Mittelpunkt stehen kann.


Meine Reisen:

Reisedatum: 15.05.2019 - 02.06.2019

Lukas Stöckli

Im Herbst 1988 war ich zum ersten Mal mit einem Mountain-Bike in den Nidwaldner Bergen unterwegs. Bereits bei dieser ersten Tour übers Ächerli entstand eine unbeschreibliche Faszination zu diesem Sport und den Bergen. Auch knapp 30 Jahre später, lebe ich noch diese ganz grosse Begeisterung wie am ersten Tag. Unzählige Eindrücke, Stimmungen, Erlebnisse, Begegnungen und Abenteuer durfte ich in dieser Zeit als Mountain-Biker erleben und ERFAHREN.

Von 1990 bis 2000 sammelte ich Erfahrungen als Rennfahrer und Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft. Als ich im Jahre 2000 vom aktiven Rennsport zurücktrat, ist eine grosse Passion zu schweren, extremen und vor allem spektakulären Biketouren entstanden. Der Bikespirit bedeutet mir alles – ich lebe diesen und gebe diesen auf all meinen Camps, Crossen und Kursen weiter.

Qualität, Authentität, Individualität und Persönlichkeit sind die Grundwerte aller meiner Touren als professioneller Bikeguide und Tourenveranstalter. Ebenso wichtig ist für mich «die perfekte Streckenwahl» – 100% Singletrail ist dabei das angestrebte Ziel meiner Touren.


Meine Reisen:

Reisedatum: 06.10.2019 - 26.10.2019

Dominik Meier

Der gelernte Elektromonteur ist unser Mann für die anspruchsvollen Touren. Auf verblockten Enduro Trails fühlt er sich gleich wohl wie auf schnellen und flowigen Singletrails. Seine Lieblingsreisen sind Marokko und Mustang.


Meine Reisen:

Reisedatum: 20.05.2020 - 07.06.2020

Lukas Stöckli

Im Herbst 1988 war ich zum ersten Mal mit einem Mountain-Bike in den Nidwaldner Bergen unterwegs. Bereits bei dieser ersten Tour übers Ächerli entstand eine unbeschreibliche Faszination zu diesem Sport und den Bergen. Auch knapp 30 Jahre später, lebe ich noch diese ganz grosse Begeisterung wie am ersten Tag. Unzählige Eindrücke, Stimmungen, Erlebnisse, Begegnungen und Abenteuer durfte ich in dieser Zeit als Mountain-Biker erleben und ERFAHREN.

Von 1990 bis 2000 sammelte ich Erfahrungen als Rennfahrer und Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft. Als ich im Jahre 2000 vom aktiven Rennsport zurücktrat, ist eine grosse Passion zu schweren, extremen und vor allem spektakulären Biketouren entstanden. Der Bikespirit bedeutet mir alles – ich lebe diesen und gebe diesen auf all meinen Camps, Crossen und Kursen weiter.

Qualität, Authentität, Individualität und Persönlichkeit sind die Grundwerte aller meiner Touren als professioneller Bikeguide und Tourenveranstalter. Ebenso wichtig ist für mich «die perfekte Streckenwahl» – 100% Singletrail ist dabei das angestrebte Ziel meiner Touren.


Meine Reisen:

Daten & Preise

JahrAbreisedatumRückreisedatumBemerkungPreisVerfügbarkeit
201829.09.201820.10.2018CHF 5890garantiert
wenige freie Plätze
Buchen
201915.05.201902.06.2019CHF 5690garantiert
freie Plätze
Buchen
201906.10.201926.10.2019CHF 5890nicht garantiert
freie Plätze
Buchen
202020.05.202007.06.2020CHF 5690nicht garantiert
freie Plätze
Buchen
202003.10.202023.10.2020CHF 5890nicht garantiert
freie Plätze
Buchen
Jahr2018
Abreisedatum29.09.2018
Rückreisedatum20.10.2018
PreisCHF 5890
Verfügbarkeitgarantiert
wenige freie Plätze
Jahr2019
Abreisedatum15.05.2019
Rückreisedatum02.06.2019
PreisCHF 5690
Verfügbarkeitgarantiert
freie Plätze
Jahr2019
Abreisedatum06.10.2019
Rückreisedatum26.10.2019
PreisCHF 5890
Verfügbarkeitnicht garantiert
freie Plätze
Jahr2020
Abreisedatum20.05.2020
Rückreisedatum07.06.2020
PreisCHF 5690
Verfügbarkeitnicht garantiert
freie Plätze
Jahr2020
Abreisedatum03.10.2020
Rückreisedatum23.10.2020
PreisCHF 5890
Verfügbarkeitnicht garantiert
freie Plätze

Diese Reise könnte dir auch gefallen:

Mit dem Mountainbike auf den Kilimandscharo
NEU
Mountainbike

Kilimandscharo per Bike

Bikereise auf den höchsten Berg Afrikas
Level: Experte
Region: Tansania
16 Tage | Oktober | ab CHF 7980
garantiertIndividualreise
Mountainbike

Nomadic Trails

Höchste Singletrailreise der Welt
Level: Fortgeschritten, Experte
Region: Ladakh (Indien)
22 Tage | Juli | ab CHF 4980
Bikereise zum Everest Basecamp in Tibet
Mountainbike

Everest Basecamp

Bikereise zum Dach der Welt
Level: Fortgeschritten, Experte
Region: Tibet (China)
24 Tage | September, August | ab CHF 6590
Alle Kundengelder sind durch die Reisegarantie SWISS Travel Security abgesichert
Kontakt Reise-
programm
Katalog